Iliescu bezichtigt Johannis der „Aufwiegelung“

Dienstag, 07. Februar 2017

Bukarest (ADZ) - Just Altpräsident Ion Iliescu, der 1990 gegen die friedlichen Protestler vom Bukarester Uni-Platz die Bergarbeiter eingesetzt hatte, bezichtigt Staatschef Klaus Johannis nun der „Aufwiegelung“. Die Antiregierungsproteste seien eine Folge der „Aufwiegelungen“ des amtierenden Präsidenten, der „die Straße angestachelt und diese Anarchie bewirkt“ habe, so der 87-Jährige. Ähnliche Meinungen vertraten auch PSD-Chef Liviu Dragnea, der nach der Rücknahme des Eilerlasses von „offenkundig politischen Protesten“ sprach, als auch Senats- und ALDE-Chef Călin Popescu Tăriceanu: Nicht die Regierung trage die Schuld an der Empörungswelle, sondern „jene, die diese Desinformationskampagne“ losgetreten hätten.

Kommentare zu diesem Artikel

Sraffa, 09.02 2017, 22:52
@Mario. Johannis hat damals nichts anders gemacht wie Hunderttausende andere Rumänen, die 1+1 zusammenzählen können, auch: Nämlich eine durch schlechte Gesetze/Staatsführung gebotene halblegale Chance zu einem Geschäft wahrzunehmen; dies ist immer noch meilenweit entfernt von den ´späteren Plünderungen/Betrügereien durch Andere, die dafür immer noch nicht im Gefängnis sitzen.
Mario, 08.02 2017, 15:25
Wie kann ein Korrupter wie Johannis gegen Korruption kämpfen? Siehe seine dubiösen Immobliengeschäfte in Hermannstadt und seine Enteignung diesbezüglich durch das Gericht.
Victor, 08.02 2017, 01:21
Vielleicht ist Richard nur ein Falschkonto, eine Person die bezahlt wird um solchen Irrsinn zu schreiben. Der Grund ist einfach: Divide et impera.
Carlo, 07.02 2017, 18:22
@Alfred.....glaube ich auch! =Richard-giftschlange-Helmut= ist ein Unikat!
Alfred, 07.02 2017, 16:43
"Richard" = "giftschlange" = Helmut!
Manfred, 07.02 2017, 15:15
Richard !Kann es sein das Sie von den allseits bekannten Lügensendern antenna 3 und Romania TV bestrahlt wurden ?Bis auf die Rentner hat die aktuelle Regierung ihre Klientel verloren,ob Sie das wahrhaben wollen oder nicht.
Peter, 07.02 2017, 14:25
Na also, geht doch! Steht in der Eidesformel so etwas wie “respektiere die Korruption“ oder “unterstütze den Diebstahl von Staatseigentum“? Nein, nichts davon steht in der Formel.
Zum befürchteten Bürgerkrieg, Gott bewahre jedes Land davor, nur so viel. Der Verursacher wäre der Narzisstisch veranlagte Parteivorsitzende der PSD.
Zum Schluss noch etwas zum Retter der Nation. Wie oft hat dieser alte Stalinist die Eidesformel gebrochen??
Sraffa, 07.02 2017, 14:11
@Richard : " Wie man Gesetze mißachtet" macht ja aktuell die Regierung mit "Notverordnungen" vor : Notverordnungen sind für Katastrophenfälle gedacht aber nicht als Ersatz für ordentliche Gesetzgebung und Verwaltung. Auch die Behauptung die Rumänische Justiz sei durchweg korrupt ist verleumderisch : Gerade in letzter Zeit wurde bewiesen daß Gangster aller politischen Lager in Rumänien gleichermaßen verfolgt wurden und werden.
Immer mehr Menschen in RO erkennen welche Banditen aus allen Parteien in ihren Parlamenten sitzen und fordern zu Recht die Entfernung derselben und einen kompletten Neuanfang mit unbekannten und hoffentlich sauberen Leuten. Alles andere wäre nur weitere Zeitverschwendung.
Richard, 07.02 2017, 12:31
"Ich schwöre, alles für das geistige und materielle meine Stärke und Fähigkeit zu widmen, das Wohlergehen des rumänischen Volkes, die Verfassung und die Gesetze des Landes zu respektieren, zu verteidigen Demokratie, Grundrechte und Freiheiten der Bürger, Souveränität, Unabhängigkeit , Einheit und terr
Carlo, 07.02 2017, 12:15
@Richard...Irrtum! Richtig ist: diese Regierung ist mit eindeutiger Mehrheit der zur Wahl gegangenen
Wähler gewählt worden! Falsch ist: mit eindeutiger Mehrheit vom Volk! Der Präsident Johannis ist: mit eindeutiger Mehrheit vom Volk gewählt worden! Es ist seine Pflicht sich für Recht und Ordnung einzusetzen. Dies tut er und mehr nicht! Fals Sie was mit "giftschlange" zu tun haben oder sind. Johannis schreiben sie richtig! Alles andere was Sie schreiben gehört in den Müll! Verstanden!

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*