Illegales Wildschweingehege entdeckt

Dienstag, 01. März 2016

Kronstadt – Beamte der Abteilung für Waffen, Sprengstoffe und gefährliche Stoffe des Kreisinspektorates der Polizei Kronstadt/Braşov entdeckten am 27. Februar in dem Dorf Rucăr, Gemeinde Viştea, ein illegales Gehege von etwa einem Hektar Fläche.  Darauf befanden sich elf gefangene Wildschweine. Die Tiere waren in freier Wildbahn von einem 30jährigen Jäger gefangen worden, ohne dass dieser die gesetzlich vorgesehene Anmeldung gemacht hätte. Laut Gesetz wird in der Zeitspanne, in welcher in Rumänien Wildschweine (sus scrofa) erlegt werden dürfen: zwischen dem 1. August und dem 15. Februar, Genehmigungen zum Abschuss von den zuständigen Forstämtern erteilt.  Das Gesetz sieht auch das Einfangen von Wild vor, allerdings nur in ganz bestimmten Fällen und zwar von Exemplaren, welche aus überbevölkerten Gehegen in weniger bevölkerte übersiedelt werden. Der Eigentümer des Geheges  konnte keine Herkunftsnachweise oder Genehmigungen erbringen. Gegen ihn wird nun strafrechtlich ermittelt.    

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*