Ilse Hehn liest in Temeswar

Ein Band mit Gedichten, Notaten, Collagen

Mittwoch, 23. Oktober 2013

Temeswar - Im Rahmen der traditionellen Freitagssitzungen der Temeswarer Filiale des Rumänischen Schriftstellerverbands liest die aus dem Banat gebürtige deutsche Autorin Ilse Hehn (Ulm, Deutschland) am kommenden Freitag, um 12 Uhr, im Temeswarer Orizont-Saal. Vorgestellt wird – mit folgender Autorenlesung – ihr letzter Lyrikband „Irrlichter. Kopfpolizei Securitate“, erschienen im Gerhard Hess Verlag, Ulm 2013. Der Band wird von dem Temeswarer deutschen Autor Balthasar Waitz präsentiert. Der zweisprachige Band – für die Übersetzung ins Rumänische zeichnet die Temeswarer Schriftstellerin Marlen Heckmann-Negrescu – mit Gedichten, Notaten, Collagen, Malerei, enthält die späte, aber eindringliche poetische Auseinandersetzung der Autorin mit dem  Ceauşescu-Regime und dem alltäglichen Irrsinn der alles beherrschenden „Kopfpolizei“ Securitate.

Veranschaulicht und nachvollzogen wird dieses Kapitel ihrer und unserer Vergangenheit nicht nur mit in dieser Zeitspanne entstandenen und veröffentlichten Gedichten (von Malerei umrahmt), sondern auch mit Kopien aus ihrer eigenen Securitate-Akte, in die die Autorin 2011 Einsicht nehmen konnte.  Die Autorin wurde im Banat geboren, war lange Jahre Gymnasiallehrerin in Mediasch und wirkt seit ihrer Aussiedlung 1992 nach Deutschland in Ulm als Schriftstellerin und Kunstdozentin. Sie ist Vizepräsidentin des Exil-P.E.N. Sektion deutschsprachiger Länder, Mitglied der Europäischen Autorenvereinigung „Die Kogge“ und seit Jahren auch Mitglied der Temeswarer Zweigstelle des Rumänischen Schriftstellerverbandes. Sie veröffentlichte zahlreiche Lyrikbände, Prosa und Kinderbücher.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*