Im Deutschen Bundestag mitarbeiten

Bewerbungsfrist für Stipendien: 31. Juli

Montag, 13. Juli 2015

Bukarest (ADZ) - Jedes Jahr lädt der Deutsche Bundestag zusammen mit der Freien Universität Berlin, Humboldt-Universität zu Berlin sowie der Technischen Universität Berlin rund 120 junge Hochschulabsolventen aus 41 Ländern ein, ein fünfmonatiges Praktikum als Mitarbeiter eines deutschen Abgeordneten zu absolvieren. Im Rahmen des Internationalen Parlaments-Stipendiums (IPS) können die Stipendiaten im Büro eines Parlamentariers mitarbeiten, Veranstaltungen der politischen Stiftungen besuchen und an Lehrveranstaltungen der erwähnten Universitäten als eingeschriebene Studenten teilnehmen. Der Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Rumänien, Werner Hans Lauk, legt allen jungen Hochschulabsolventinnen und -absolventen aus Rumänien mit guten Deutschkenntnissen eine Bewerbung nahe: „Der Deutsche Bundestag als unser nationales Parlament ist das Herz der Demokratie in Deutschland. Das Internationale Parlaments-Stipendium des Deutschen Bundestages ist für politisch interessierte junge Menschen eine einmalige Chance, den Arbeitsalltag eines deutschen Parlamentariers kennenzulernen und fünf Monate am Puls der deutschen Tagespolitik in Berlin zu leben. Ergreifen Sie diese Chance und bewerben Sie sich noch bis 31.07.2015 für das Jahr 2016.“ In den letzten 19 Jahren haben insgesamt 87 Stipendiatinnen und Stipendiaten aus Rumänien die Arbeitsweise des Deutschen Bundestages und seiner Abgeordneten kennengelernt. Das Programm steht unter der Schirmherrschaft des Bundestagspräsidenten und dauert vom 1. März bis zum 31. Juli. Weitere Informationen zum IPS sind unter http://www.bukarest.diplo.de/contentblob/4502714/Daten/5344871/ddatei_flyer_ips2016.pdf abrufbar. Die Bewerbungsunterlagen kann man hier finden: http://www.bukarest.diplo.de/Vertretung/bukarest/de/seiten/00/seite__ips_202016.html

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*