Im Einklang mit der Dynamik der deutschen Gemeinschaft

Neuer Vorstand des DFDT gewählt

Donnerstag, 11. Oktober 2012

Am Rednerpult die alte und neue DFDT-Vorsitzende Helen Alba Foto: Zoltan Pázmány

Die Vollversammlung des Demokratischen Forums der Deutschen Temeswars am letzten Wochenende im Festsaal des Temeswarer AMG-Hauses kann schon als ein gutes Barometer in Sachen allgemeiner Politikmüdigkeit hierzulande wie auch der nicht gerade großartigen Sitzungsfreudigkeit der Temeswarer Forumsmitglieder angesehen werden. Zweitens muss gesagt sein, dass der bei der Volkszählung registrierte landesweite Negativtrend der deutschen Minderheit sich auch in den Reihen des Temeswarer Forums immer stärker bemerkbar macht. Die schon alte Debatte über die so nötige Verjüngung des DFDT war auch diesmal in aller Munde, praktische Lösungen konnte jedoch auch bei dieser Gesprächsrunde keiner bieten.

Laut dem Bericht von Zensorin Gertrude Zauner hat das DFDT, dass jahrelang mit seinen über 1000 Mitgliedern als mitgliedsstärkstes deutsches Lokalforum galt, in den letzten Jahren leider nicht nur eine konstante Reduzierung der Mitgliedsbeiträge sondern auch der Mitgliedszahl zu verzeichnen: 2010 wurden beim DFDT 890 Mitglieder  gezählt, 2011 waren es nur mehr 808 Mitglieder. Und diese negative Entwicklung wird wohl auch heuer beibehalten. Dem Jahresbericht des Vorsitzenden folgten ein Bericht über die Finanzgebarung, ein Zensorenbericht sowie Teilberichte über die Tätigkeit der Volksuni, der Kulturgruppen und des Literaturkreises Stafette.

Die Vollversammlung hatte als wichtigsten Punkt eine Verabschiedung des alten Vorstandes mitsamt Vorsitzenden sowie eine Neuwahl des DFDT-Vorstandes, des Vorsitzenden und stellvertretenden Vorsitzenden auf der Tagesordnung. Die Wahl des neuen Vorstands- Sie erfolgt laut Satzung auf Vorschläge von den Mitgliedern des alten Vorstands und auf solche aus der Vollversammlung hin- ergab , wie stets, ein 13köpfiges Leitungsgremium. Dazu gehören die alten Vorstandsmitglieder Helen Alba, Annemarie Podlipny-Hehn, Alexandrina Paul, Edith Singer, Raimund Walther, Helene Wolf , Luise Finta, Arthur Funk und Balthasar Waitz.

Neu im Vorstand sind Elfriede Michelsz (Bibliothekarin der Temeswarer Forumsbibliothek), Anca Căceu (Informatik-Ingenieurin), Anton Fernbach (Musiker und Hochschullehrer) sowie Stefan Ehling (Lehrer i.R. und Schriftsteller). Satzungsgemäß stellen noch Bianca Barbu und Charlotte Theiss eine Vorstandsreserve dar.

Wie erwartet, wurde mit Helen Alba,  der im Banat geschätzten Mundartautorin und langjährigen BZ-Mitarbeiterin, die alte Vorsitzende nach einer von den DFDT-Mitgliedern als positiv bewerteten Tätigkeit und Amtszeit  einstimmig wiedergewählt. Anca Căceu ist die neue stellvertretende Vorsitzende.. 

Kommentare zu diesem Artikel

Hansi, 13.10 2012, 08:39
Wie praktisch wenn ein Mitglied des so demokratisch gewählten Vorstands auch in der Presse so vollkommen objektiv und unter Missachtung der journalistischen Regeln darüber schreibt.
Ein Hoch auf die Demokratie!!!

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*