Im Einsatz für die Gemeinschaft

Bis zum 11. Mai können Projektvorschläge eingereicht werden

Donnerstag, 23. April 2015

Hermannstadt – Das Hermannstädter Bürgermeisteramt lässt das erste Auswahlverfahren für Projekte, welche es heuer über seine jüngst ins Leben gerufene Gemeinschaftsagenda fördern will, anlaufen. Die interessierten Einrichtungen haben dabei die Möglichkeit, ihre Projektvorschläge vom heutigen Freitag bis zum 11. Mai, 14 Uhr, bei der Registratur des Rathauses am Großen Ring/Piaţa Mare, zur Kenntnis des Dienstes für Kultur, Sport und Tourismus, einzureichen.

„Wir hoffen auf genauso interessante Projekte wie jene, die zur Finanzierung über die Sport- und die Kulturagenda eingereicht wurden. Die Hermannstädter Gemeinschaft hat im Laufe der Jahre eine gute Entwicklung durchgemacht und in letzter Zeit hat sie sich immer aktiver und dynamischer gezeigt und hat bedeutende Projekte der Öffentlichkeit vorgestellt. Aus diesen Gründen denke ich, dass diese Agenda gut ankommen wird.“ erklärte die Interims-Bürgermeisterin Astrid Fodor.

Projektvorschläge können Non-Profit-Organisationen einreichen, welche sich mit ihren Maßnahmen an der Entwicklung der Hermannstädter Gemeinschaft beteiligen möchten. Um ausgewählt zu werden, müssen die Projekte einer der drei festgelegten Richtlinien entsprechen: Hermannstadt – Innovative und dynamische Stadt, Hermannstadt – Grüne und verantwortungsbewusste Stadt, Hermannstadt – Stadt der Gemeinschaften. Die Bedingungen zur Finanzierung der gemeinschaftsfördernden Maßnahmen können bei der Internetadresse www.cultura.sibiu.ro/agenda_comunitatii.html eingesehen werden.

Für die Gemeinschaftsagenda 2015 hat das Rathaus 500.000 Lei vorgesehen. Um so viele Projekte wie möglich finanzieren zu können, stellt die Stadtverwaltung jedem Projekt maximal 35.000 Lei zur Verfügung. Die Antragsteller müssen sich an der Finanzierung mit mindestens zehn Prozent des Betrages beteiligen.
Weitere Informationen können Interessenten bei der E-Mail-Adresse contracte.agende@sibiu.ro erhalten.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*