Im Grünen muss der Mensch sich anständig aufführen

Abgeordnetenkammer billigte Picknick-Gesetz

Donnerstag, 23. Februar 2012

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Die Abgeordnetenkammer hat Dienstag mit 155 Stimmen dafür und zehn Stimmenthaltungen das Picknick-Gesetz angenommen, das vorher schon vom Senat gebilligt worden war. Die Opposition beteiligt sich bekanntlich nicht an den Arbeiten des Parlaments.
Das Gesetz sieht strenge Strafen vor für diejenigen, die an Stellen grillen, die nicht dafür hergerichtet sind, und zwar zwischen 100 Lei und 5000 Lei.
Die Gelände, die zum Picknicken bestimmt werden, können sich in Parks oder am Waldesrand befinden. Sie werden für diesen Zweck besonders ausgestattet, auch mit Feuerstellen. Es ist verboten, das Geschirr in den anliegenden Wasserläufen zu waschen, ebenso ist es verboten, die wilden Tiere zu füttern oder die Pflanzen zu zerstören. Die Abfälle dürfen nur an eigens dafür hergerichteten Plätzen entsorgt werden. Auf das Feuer müsse besonders geachtet werden, heißt es weiter im Gesetz. Ein weiterer Artikel bezieht sich auf die Ruhe, die beim Picknicken eingehalten werden muss, sodass die Anwohner nicht gestört werden. Es ist auch vorgeschrieben, dass sich der Mensch im Grünen anständig aufführen muss.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*