Im Hallenbad oder auf der Skipiste

Mannigfaltiges Angebot um Jahreswechsel in und um Hermannstadt zu feiern

Montag, 30. Dezember 2013

Ein Feuerwerk wird es auch heuer über dem Großen Ring geben.
Foto: Andrey Kolobov

Hermannstadt – Den Jahreswechsel verbringt man nicht mehr im privaten Bereich, sondern in Gaststätten oder sonstigen Veranstaltungsräumen und auf öffentlichen Plätzen. Um Feiernde anzulocken, die mehr oder weniger tief in die Tasche greifen, lassen die Organisatoren sich außer einem reichhaltigen und/oder ausgefallenen Menue allerlei Sonstiges einfallen. So werden die Gäste in der Orangerie in der Sommerresidenz von Baron Samuel von Brukenthal in Freck/Avrig vom ehemaligen Gubernator Siebenbürgens empfangen, der zusammen mit anderen barock gestylten Persönlichkeiten für Atmosphäre sorgen soll. Selbstverständlich wird es Tanzmusik (mit Adrian Orlea) und um Mitternacht ein Feuerwerk geben, jedoch auch eine Nach-Silvesterparty am 1. Januar.

Freien Zugang zum Hallenbad samt Sauna und Whirlpool haben jene, die in Salzburg/Ocna Sibiului im Restaurant mit Hotel des Strandbads einen mehrtägigen Silvesteraufenthalt gebucht haben. Wer den Wintersport vorzieht, kann Silvester im Freizeitpark Arena Platoş auf der Hohen Rinne/Păltiniş verbringen, wo in einem Riesenzelt DJ Sauce, DJ Leizaboy und FunkyDrop & Meeloox für Musik sorgen und man zwischen 22 und 24 Uhr kostenlos Ski laufen kann. Ein Feuerwerk wird auch hier das neue Jahr verkünden. Wer mit traditionellen Speisen und in kleinem Kreis den Jahreswechsel feiern möchte, war gut beraten, in einer der Pensionen in den Dörfern der Mărginime zu reservieren – wo mittlerweile alle Zimmer ausgebucht sind.

Zum Feiern am Großen Ring/Piaţa Mare laden die frühlingshaften Temperaturen aber auch das vom städtischen Kulturhaus mit Förderung durch den Stadtrat zusammengestellte Programmangebot ein, das der temperamentvolle TV-Moderator Dan Negru präsentiert. Ab 21.30 Uhr konzertiert die Band „Ora de foc“, um 22 Uhr betreten „Renegades“ die Bühne, von 22.45 bis 23.05 ist das Konzert von Anya vorgesehen, wonach (bis 23.30 Uhr) der Auftritt von Dorian Popa featuring Rapha (La La Band) geplant ist, denen bis kurz vor Mitternacht Bandkollegin Alina Eremia (La La Band) folgt. Die letzten Sekunden des Jahres 2013 können die Anwesenden mit Bürgermeister Klaus Johannis zusammen zählen, der danach seinen Neujahrsgruß sprechen wird. Nach einem  zehnminütigen Feuerwerk konzertiert der Star des Abends, Alexandra Stan. Während der Konzerte werden Mitglieder des Hermannstädter Balletttheaters Tanzeinlagen bieten, die unter der Leitung von Doina und Florin Botiş eingeübt worden sind. Die Häuschen des Weihnachtsmarktes werden diese Tage zum Teil abmontiert, sodass Platz wird für Tausende Feiernde.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*