Im Land der Träume

Sonntag, 01. Oktober 2017

Während die Eltern ein Getränk genießen, spielt eine junge Angestellte (Entertainerin) mit den Kindern.

Die Innenräume sind sauber und wirken freundlich.
Fotos: privat

Dieser Artikel ist für Eltern und Kinder gedacht. Denn oft genug kommt man als Erwachsener mit den Kleinen ins Restaurant, Kaffeehaus oder in eine Konditorei und will etwas Leckeres genießen, sich mit Freunden unterhalten. Nicht selten wird dafür den Kindern ein Smartphone oder ein Tablet in die Hand gedrückt und die Großen haben ihre Ruhe. Oder die Kleinen müssen sich langweilen, fangen an zu zappeln, werden ungeduldig. Bei „Ţara Viselor“ (Land der Träume), Kaffeehaus und Spielplatz für Kinder, finden alle, was sie wünschen. Eltern können Kaffee, Bier oder einen Cocktail genießen, während sie ihren Kindern beim Spielen zuschauen. Im gepflegten Hof gibt es eine Sandgrube, Rutschbahn, ein Zwergen-Häuschen und auch eine Holzeisenbahn, in die mehrere Kinder hineinpassen. Bei kaltem Wetter bieten die zwei großen Zimmer im  bemalten Gebäude buntes Holzspielzeug, handgefertigte Puppen, Spiele und vieles mehr.

Das große Angebot an frischen Säften steht hier an erster Stelle und geht von den klassischen Zitrussaftgetränken über Apfelsaft mit Möhre, bis zu Zeller-Apfel-Pfefferminze-Zitronen-Cocktail oder Zeller-Karotten-Apfel-Grapefruit-Ingwer-Cocktail für 10 beziehungsweise 12 Lei. Gesund und lecker ist auch der Apfelsaft mit Spirulin. Tee gibt es für 6 Lei.
Für Kaffeeliebhaber stehen mehrere Sorten im Menü, so auch Espresso für 5 Lei, oder Cafe Latte für 7 Lei. Alkoholische Getränke wie Aperol Spritz oder Cuba Libre werden gewöhnlich bei Feiern angeboten. Essen darf man selber aus anderen Gaststätten bestellen und dort servieren lassen. „Ţara Viselor“ befindet sich auf der Vasile-Cârlova- Straße Nr. 18, eine Nebenstraße der Aurel-Vlaicu-Straße in der Nähe des Făget-Kreisverkehrs und ist eher mit dem Auto zugänglich.
Das Kaffehaus und Spielplatz für Kinder ist von Dienstag bis Freitag von 16 bis 21 Uhr geöffnet, am Samstag und Sonntag von 10 bis 21 Uhr. Weitere Informationen sind auf dessen Facebook-Seite zu finden.

Laura Căpăţână-Juller

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*