Immer mehr asiatische Gastarbeiter in Rumänien

Studie über Vor- und Nachteile der Arbeitsmigration

Mittwoch, 01. August 2018

Bukarest (ADZ) - Rumänische Unternehmer haben damit begonnen, nach Arbeitskräften in asiatischen Ländern zu suchen. Vor allem im Fremdenverkehr, im Bauwesen und in der Landwirtschaft, aber zunehmend auch in der Industrie, sei man auf Gastarbeiter angewiesen, hieß es in einer von der Nachrichtenagentur Mediafax veröffentlichten Studie. Die meisten der bereits nach Rumänien gekommenen Gastarbeiter kommen aus den Philippinen, dem Vietnam, Indien und dem Nepal, aber auch aus Indonesien und Thailand, da in diesen Staaten eine niedrigere Lebensqualität als in Rumänien verzeichnet wird.

Da das rumänische Unterrichtswesen nicht in der Lage sei, entsprechend ausgebildete Arbeitskräfte zur Verfügung zu stellen und einheimische Arbeiter weiterhin nach Westeuropa auswandern, bestünde überhaupt keine andere Möglichkeit, als in Asien nach Fachkräften zu suchen. Zwar habe man mit Anpassungsproblemen und kulturellen Unterschieden zu kämpfen, eine Alternative gibt es jedoch nicht, schlussfolgern die Autoren der Studie. Rumäniens Großstädte hätten aber die Chance, multikultureller zu werden, gerechnet werde mit einem Plus an Innovation und Kreativität.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*