Immer noch kein Dauervertrag

Keine Verkehrseinschränkungen trotz Schnee

Dienstag, 08. Januar 2019

Nicht nur die Schneeräumungsanlagen, sondern auch die etwas höheren Temperaturen (0 – 1 Grad Celsius) brachten den Schnee auf den Temeswarer Straßen zum Schmelzen.
Foto: Raluca Nelepcu

Temeswar – Die Schneefälle waren diesmal nicht so heftig, sodass es nun nicht mehr danach aussah, als hätte das schlechte Wetter die Kommunalbehörden wiedermal überrascht. In Temeswar/Timişoara begann es am Samstag zu schneien, allerdings konnten die Hauptstraßen und viele der Nebenstraßen in der Nacht von Samstag auf Sonntag geräumt werden. Alle Schneeräumungsanlagen kamen – so Citymanager Robert Kristof den Medien gegenüber – bereits am Samstag zum Einsatz, sodass man durch die Stadt recht gut fahren konnte. Rund 100 Tonnen Salz streuten die Mitarbeiter der städtischen Gesellschaft für Straßen- und Wegebau (Societatea Drumuri Municipale - SDM). Um die Schneeräumung in Temeswar kümmern sich die SDM und das Unternehmen Horticultura. Selbst in der Region waren keine Straßen gesperrt.

Die Stadt besitzt immer noch keinen Dauervertrag mit einem Unternehmen, welches sich um Schneeräumung kümmern soll. Einen provisorischen Vertrag, der Mitte Januar ausläuft, unterzeichnete die Stadt mit der SDM – die Kosten dieses Vertrags belaufen sich auf 160.000 Lei, MwSt eingeschlossen.

Die Schneefälle kurz vor Weihnachten 2018 beeinträchtigen den Verkehr in der Stadt, zumal die Hauptstraßen nicht sofort geräumt wurden. Auch war der erste Schnee der Wintersaison 2018/2019 recht schwer und nass und riss zahlreiche Äste in der Stadt nieder.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*