Immer weniger Parkplätze in der Innenstadt

Temeswarer Domplatz für Verkehr und Parken gesperrt

Donnerstag, 20. März 2014

Am Domplatz darf man ab Montag nicht mehr parken.
Foto: Zoltán Pázmány

Temeswar – Die zeitweilige Parkanlage am Domplatz von Temeswar/Timişoara wurde Anfang der Woche geschlossen. Nun ist hier sowohl das Parken als auch das Fahren für den Verkehr gesperrt worden. Die Arbeiten am Temeswarer Domplatz starteten vor einigen Wochen. Auf der Seite vor der kleinen Lenauschule wurden bereits die Pflastersteine entfernt. Nun sollen auch auf der Seite mit dem Barockpalais die Arbeiten beginnen. Das Parken am Domplatz wurde seit Dezember während der Sanierung anderer Straßen und Plätze aus der Innenstadt erlaubt. Dies war eine Maßnahme für die Erleichterung des Verkehrs in der Temeswarer Innenstadt.

Auch das Fahren über den Domplatz wurde Ende des vergangenen Jahres nach vielen Jahren erneut erlaubt. So konnte man von der Gheorghe-Lazăr-Straße bis zum Diakasterial-Palais fahren. Diese zeitweilige Maßnahme sorgte für Unzufriedenheit unter Temeswarern, die damit nicht einverstanden waren und dagegen protestierten. Die Demonstranten klagten auch, dass das Bürgermeisteramt keine Alternativparkplätze eingerichtet hat, die während der Innenstadtsanierung benutzt werden können. Die Vertreter des Bürgermeisteramts versprechen demnächst, das Parken auf sieben Straßen in der Innenstadt zu erlauben. Vorrang für diese Parkplätze haben jedoch die Anrainer.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*