Immobilienmarkt auf Wachstumskurs

Openville, ISHO und Vox sind die neuen Hotspots in Temeswar

Dienstag, 31. Oktober 2017

Temeswar (ADZ) - Das Angebot für moderne Büroräume in der Stadt Temeswar/Timişoara hat jenes in Klausenburg/Cluj-Napoca und Jassy/Iaşi in den ersten neun Monaten des Jahres überholt und sich somit auf dem zweiten Platz nach der Hauptstadt Bukarest positioniert.

Dies geht aus einer gemeinsamen Analyse der Bukarester Wirtschaftszeitung „Ziarul Financiar“ und des Immobilienmaklers Activ Property Service hervor. 32.000 Quadratmeter an modernen Büroräumlichkeiten sind seit Anfang 2017 in Temeswar vermietet worden, um 12 Prozent mehr als in der gleichen Zeitspanne des Vorjahres und deutlich mehr als in den vergleichbaren Städten Klausenburg und Jassy. Seit 2015 habe sich der Aufwärtstrend verfestigt, Temeswar sei vor allem für Unternehmen aus der IT-Branche weiterhin sehr attraktiv, hieß es.

Auf die solide Nachfrage reagieren Immobilienentwickler in Temeswar entsprechend, das zweite Bürogebäude in der Openville steht kurz vor der Einweihung, im Frühjahr soll auch die erste Immobilie im neuen ISHO-Ensemble auf dem Take-Ionescu-Boulevard ihrer Bestimmung übergeben werden. Auch an der Torontaler Straße neigen sich die Arbeiten am Vox Technology Park des in Wien lebenden Temeswarer Unternehmers Virgil Tornoreanu ihrem Ende zu, dieses zählt zu den modernsten in ganz Westrumänien und soll auch mehrere Start-Up-Unternehmen beherbergen. Die Jassyer Iulius-Gruppe, die das Openville-Ensemble baut, hat bereits die Arbeiten am dritten Bürogebäude in Angriff genommen, noch in diesem Jahr dürfte das vierstöckige Parkhaus fertiggestellt werden. Unklar ist jedoch ob die Iulius-Gruppe auch die weiteren vier Hochhäuser bauen sowie die Iulius Mall erweitern wird. Dies hänge von der Nachfrage, aber auch von den Investitionen der Stadtverwaltung in die Verkehrsinfrastruktur rund um die Arader, die Popa-Şapcă- sowie die Circumvala]iunii-Straße ab. Unterhalb des gegenwärtigen Parkplatzes vor der Iulius Mall müsste eine Straßenunterführung entstehen, die eine durchgängige Verbindung zwischen der Circumvalaţiunii-Straße und der Aristide-Demetriade-Straße ermöglichen soll, an den Kosten wird sich die Iulius-Gruppe mit beteiligen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*