Immofinanz will sich an CA Immo beteiligen

Mittwoch, 25. März 2015

Bukarest (ADZ) - Der österreichische Konzern Immofinanz mit Immobilienaktiva von mehr als 900 Millionen Euro in Rumänien will ins Aktionariat von CA Immo eintreten mit einem Angebot von  mehr als 530  Millionen Euro für 29 Prozent Anteilen.

Dieses Angebot kommt im Kontext, da O1 Group, die Firma des russischen Oligarchen Boris Mints,  die bereits 26 Prozent an CA Immo hält weitere 15 Prozent übernehmen will. Sein Angebot lautet auf 400 Millionen Euro. Immofinaz wollte im vergangenen Jahr  auch eine Beteiligung an CA Immo eingehen, indem sie den Anteil von Unicredit übernehmen wollte, doch Unicredit machte das Geschäft mit dem russischen Oligarchen.

Immofinanz ist einer der wichtigsten Investoren in Rumänien mit 15 abgeschlossenen Investitionen, 12 befinden sich in verschiedenen Fertigungstadien und 55 Projekte in fortgeschrittenem Analysestadium.
CA Immo hat in Bukarest ein Büro-Portfolio von mehr als 100.000 Quadratmetern, Immofinanz hat doppelt so viel. 

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*