In allen Regionen präsent sein

Besuch des Deutschen Konsuls aus Temeswar und des DFDR-Abgeordneten Ovidiu Ganţ in Großwardein

Dienstag, 04. Februar 2014

Rolf Maruhn und Ovidiu Ganţ trafen sich mit Forumsvertretern in Großwardein Foto: DFD Großwardein

Großwardein - Rolf Maruhn, Leiter des Deutschen Konsulats in Temeswar und  Ovidiu Ganţ, Abgeordneter des Demokratischen Forums der Deutschen in Rumänien, hielten am 27. Januar eine Pressekonferenz in Großwardein/Oradea beim Sitz des DFD.

Den Besuch am Montag in Großwardein haben Rolf Maruhn, Konsul des Deutschen Konsulats Temeswar, und Ovidiu Ganţ, Abgeordneter des Demokratischen Forums der Deutschen in Rumänien, bewertet. Rolf Maruhn erfüllt sein Mandat zum zweiten Mal als Leiter des Deutschen Konsulats in Temeswar. Dieses Amt hat er schon früher von 2004 bis 2009 ausgeübt. Während des Besuchs in Großwardein hat sich der Konsul mit dem Bürgermeister Ilie Bolojan, dem Präfekten des Kreises Bihor, Claudiu Pop, und dem Vorsitzenden des Kreisrats Bihor, Cornel Popa, getroffen.

Großwardein hat sich in den letzten Jahren sehr entwickelt, das haben die Gäste mit Freude bemerkt. Das Gespräch mit dem Präfekten und dem Vorsitzenden des Kreisrats Bihor handelte von  den zurzeit laufenden Projekten des Gebiets bzw. um die Möglichkeit einer eventuellen Zusammenarbeit in  Zukunft. Was die Zusammenarbeit betrifft, handelt es sich in erster Linie um den Tourismus, was den Ausbau des Flughafens und die Verkehrsinfrastruktur voraussetzen würde. Jetzt wurden zuerst die Probleme aufgezeigt, bei einem späteren Treffen werden die konkreten Schritte zur Mitarbeit der beiden Länder erarbeitet.

 Rolf Maruhn hat über Themen wie Investition für Großwardein mit dem Bürgermeister Ilie Bolojan gesprochen. Er meinte, es gibt noch viele Möglichkeiten in dieser Stadt, man muss erarbeiten, wie die Zahl der deutschen Investoren noch steigern könne. Auch das deutsche Friedrich-Schiller-Gymnasium empfing den Konsul. Er befasste sich mit  Aufmerksamkeit auch in seinem vorherigen Mandat mit der Entwicklung der Schule. Die Förderung der Tätigkeiten der Schule hat Rolf Maruhn mit den Verantwortlichen besprochen. Es war auch ein Besuch beim römisch-katholischen Bischof László Böcskei möglich.

Der Vorstand des Demokratischen Forums der Deutschen im Kreis Bihor hat auch einen Termin mit  Rolf Maruhn und Ovidiu Ganţ gehabt. In dieser knappen Stunde wurde über die Möglichkeiten der Zusammenarbeit diskutiert. Der Deutsche Konsul und Ovidiu Ganţ äußerten ihre Freude über die vielfältigen Programme des Forums im Kreis. Sie zeigten sich froh darüber, dass in den Aktivitäten verschiedene Altersstufen einbezogen sind. Dass diese Programme nicht nur den Mitgliedern des DFD gelten, war auch lobenswert. Der Konsul ist sicher, dass er auch diesmal eine gute Verbindung zum  Demokratischen Forum der Deutschen Kreis Bihor und den anderen überregionalen Organisationen pflegen wird.

Ovidiu Ganţ, Abgeordneter des Demokratischen Forums der Deutschen in Rumänien, möchte so viel Zeit wie möglich in den Regionen verbringen, um so  Arbeit der Foren zu unterstützen  Für ihn ist eine der wichtigsten Fragen der Unterricht in deutscher Sprache, denn auf diese Weise kann man nicht nur die Zukunft unserer Gemeinschaft sichern, sondern es besteht auch die Kommunikationsmöglichkeit mit denen, die  Deutsch lernen möchten. Nach Möglichkeit des Kostenvoranschlags werden die Kulturprogramme und die Investitionen der Foren finanziert, versprach  Ovidiu Ganţ.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*