In der PDL ist es zu keinem Rausschmiss gekommen

Europaparlamentarier Preda für sechs Monate suspendiert

Mittwoch, 05. Juni 2013

Bukarest (Mediafax/(ADZ) - Auf der Sitzung des Nationalen Politischen Büros (BPN) der PDL ist es Montag nicht zu den angekündigten Parteiausschlüssen gekommen. Diese Gefahr schwebte über Cristian Preda, Teodor Baconschi, Theodor Paleologu, Sever Voinescu und Daniel Funeriu, die zuletzt dem neuen Parteivorsitzenden Vasile Blaga vorgeworfen hatten, warum die PDL als Oppositionspartei nicht dringend ein Schattenkabinett bilde.

Der frühere Bildungsminister und gegenwärtige Präsidentenberater Daniel Funeriu, der im Land Unterschriften für die von Traian Băsescu angeregte Volksbewegung sammelt, war schon vorige Woche aus der PDL ausgetreten. Denselben Schritt hat ein paar Tage später auch der ehemalige Außenminister Teodor Baconschi getan.

So hat das BPN Montag nur den Europaparlamentarier und gewesenen stellvertretenden Parteivorsitzenden Cristian Preda für sechs Monate aus der Partei suspendiert. Preda war vor dem BPN erschienen, um sich zu verteidigen. Parteivorsitzender Vasile Blaga sagte, es hätte auch drei Stimmen für den Parteiausschluss von Preda gegeben. Aber diese Bestrafung sowie die Ermahnung von anderen würden augenblicklich reichen. Cristian Preda will die Entscheidung des BPN anfechten.

Die Europaparlamentarierin Monica Macovei hat ihren Kollegen verteidigt; die Suspendierung von Preda beweise nur, dass das BPN „engstirnig“ sei.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*