„In Kronstadt bin ich zu Hause, hier fühle ich mich wohl“

Lucia Sevestrean ist seit sechs Monaten die neue Geschäftsführerin des Kronstädter Forums

Samstag, 21. Februar 2015

Lucia Sevestrean folgt Richard Sterner im Amt des DFDKK-Geschäftsführers.
Foto: Ralf Sudrigian

Ja, das Interesse an der Tätigkeit des Forums unter den Kronstädtern sei gestiegen, sagt die neue Geschäftsführerin Lucia Sevestran. Dies sei seit den letzten Lokalwahlen, nach denen das Forum nach einer mehrjährigen Pause wieder im Kronstädter Stadt- und Kreisrat vertreten ist, und nicht zuletzt nach der Wahl des ehemaligen Vorsitzende des Landesforums Klaus Johannis zum Landespräsidenten, durchaus bemerkbar.

Die meisten, die beim Forumssitz in der Baiulescu-Straße 2 vorbeischauen und aus den Reihen der rumänischen Mehrheitsbevölkerung stammen, sind eher an der politischen Haltung des Forums interessiert; ihre ans Forum gebundenen Erwartungen liegen eher auf kommunalpolitischer Ebene. Lucia Sevestrean ist für sie die erste Ansprechperson beim deutschen Forum. Sie erteilt Bescheide, versucht zu helfen, gibt Ratschläge, leitet weiter und informiert auch über die kulturellen Tätigkeiten des Forums.

Dass alle Angebote des Forums für dessen Mitglieder und Sympathisanten auch gut laufen - von deutschsprachigen Vorträgen bis Bibliothek, Handarbeitskreis, Vorstandssitzungen und Deutschkursen – ist eine der Hauptaufgaben des Geschäftsführers. Hinzu kommen Behördengänge, Erstellung der Anträge für Kulturprojekte an das überordnete Siebenbürgenforum, Reparaturarbeiten beim Forumssitz, Evidenz der Mitgliedsbeiträge, der Spenden und vieles andere.

Lucia Sevestrean ist über Buchhaltung enger mit dem Deutschen Forum in Kontakt gekommen. Sie war 15 Jahre lang Buchhalterin am Honteruslyzeum und hat zeitweilig auch fürs Forum die Buchhaltung geführt. Als ihr Vorgänger Richard Sterner die Geschäftsführung abgab, bewarb sich die einwandfrei deutsch sprechende Lucia für diese Stelle und konnte sich relativ schnell und leicht in diese verantwortungsvolle Funktion einarbeiten.

Das dürfte nicht überraschen, wenn man weiß, dass Lucia in ihrem Leben ziemlich oft Arbeitsplätze in ganz verschiedenen Bereichen hatte. Die gebürtige Kronstädterin, die väterli-cherseits eine Banater Schwäbin aus Lugoj zur Großmutter hat, absolvierte 1981 in Bukarest ein Hochschulstudium im Bereich Kybernetik zu einer Zeit als es, vom heutigen Standpunkt aus, nur rudimentär Computer gab. Der Job in einem der großen Kronstädter Maschinenbauwerke („Rulmentul“), sagte ihr aber nicht zu, so dass sie diverse andere Arbeitsstellen antrat. Hilfreich waren ihr dabei ihre sehr guten Sprachkenntnisse in Deutsch (Lucia besuchte die Grundschulklassen am heutigen Honteruslyzeum), Englisch und Französisch, so dass sie, unter anderem, auch als Übersetzerin und Korrektorin tätig war. Ihre privaten und beruflichen Wege führten sie für zwei Jahre auch nach Österreich.

Sehr angetan war Lucia von der Betreuung von Kindern als Kindergärtnerin. Das tut sie privat auch heute noch mit einer kleinen Gruppe, der sie dabei auch Deutschkenntnisse beibringt oder verbessert.

Stolz ist Lucia Sevestrean auf ihren Sohn Rainer Wallitzky, 28 Jahre alt, und als Quality-Manager bei einer deutschen Firma im Raum Kronstadt tätig. In ihrer Freizeit wandert die hochgewachsene und sportliche Lucia gern mit Freunden, fährt Schi, liest, hört ihre Lieblingsmusik (jene der ’80er und ’90er Jahre). Sie ist in Kronstadt zu Hause und fühlt sich da gut. Der Job als Geschäftsführerin beim Forum, wo man sie wochentags in der Regel zwischen 9 und 14 Uhr antrifft, ist wohl für sie, wie auch für das Kronstädter Forum und dessen Mitglieder keine schlechte Wahl. 

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*