In Kronstadt geborener Pianist Johann Markel bietet Klaviervorspiele

Dienstag, 15. Juli 2014

Mediasch/Mühlbach - Ein Klaviervorspiel bietet der Pianist Johann Markel am Freitag, dem 18. Juli, in Mediasch und am Samstag, dem 19. Juli, in Mühlbach/Sebeş. Die Konzerte finden im Schullerhaus um 19 Uhr bzw. in der evangelischen Kirche um 18 Uhr statt. Im Programm stehen Kompositionen von Beethoven, Schubert, Chopin und Skrjabin.
Johann Markel wurde in Kronstadt/Braşov geboren und lebt in den Niederlanden. Neben seiner Konzerttätigkeit unterrichtet er Klavier am Houtens Muziek Collectief in Houten. Seinen ersten Klavierunterricht erhielt er in Deutschland, lernte als Sechzehnjähriger am Meistersingerkonservatorium Nürnberg mit Gottfried Rüll und studierte später an der Hochschule für Musik Nürnberg-Augsburg sowie am Königlichen Konservatorium in Den Haag. Markel nahm regelmäßig an Meisterkursen bei namhaften Pianisten und Pädagogen im In- und Ausland teil, wobei Peter Feuchtwanger, der ihn regelmäßig unterrichtete, ihn am nachhaltigsten beeinflusste.
Konzertauftritte bot Johann Markel in der Schweiz, in Italien, den Niederlanden und Deutschland, wo er als Kammermusiker, Liedbegleiter oder Solist auftrat. Die Bandbreite seines Repertoires reicht im Wesentlichen von der Wiener Klassik (Mozart, Haydn, Beethoven und Schubert), über die Romantik (Chopin, Liszt, Brahms, Rachmaninov) bis hin zur Postmoderne.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*