Industrie und Dienstleistungen 2017 mit starkem Zuwachs

Dienstag, 13. Februar 2018

Die Industrieproduktion legte 2017 8,2 Prozent zu.
Symbolfoto: freeimages.com

Bukarest (ADZ) - Die Industrieproduktion in Rumänien ist im vergangenen Jahr gegenüber 2016 um 8,2 Prozent gestiegen. Dies geht aus einer Mitteilung des Nationalen Statistikamts INS von Montag hervor. Am stärksten hat mit 8,9 Prozent die verarbeitende Industrie zugelegt, gefolgt von Förderindustrie (5,9 Prozent) und Energieindustrie (1,0 Prozent). Im Monat Dezember 2017 lag die Industrieproduktion nach saisonbereinigten Zahlen 3,7 Prozent höher als im November sowie 12,2 Prozent höher als im Dezember 2016.

Des Weiteren meldete INS am Montag, dass der Sektor der personenbezogenen Dienstleistungen 2017 um 15,5 Prozent zugelegt hat. Der Bereich Handel und Dienstleistungen mit Pkw und Motorrädern legte 11,1 Prozent zu. Bereits vergangene Woche hatte INS gemeldet, dass der Umsatz im Einzelhandel um 10,7 Prozent gegenüber dem Vorjahr gestiegen ist.

Die Wachstumsdaten aus Industrie und Dienstleistungen sind vergleichbar mit denjenigen, die für den Zeitraum Januar bis September des vergangenen Jahres verzeichnet wurden. Nach den ersten drei Quartalen 2017 lag das Bruttoinlandsprodukt (BIP) 7,0 Prozent höher als in demselben Zeitraum des Vorjahres. Die BIP-Wachstumszahlen für das Gesamtjahr 2017 werden laut INS-Kalender Mitte dieser Woche erwartet.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*