Inflationsrate erneut auf Rekordtief

Samstag, 12. Mai 2012

Buakrest (ADZ/Mediafax) - Im April war dank der niedrigen Lebensmittelpreise nur ein minimaler Verbraucherpreisanstieg um 0,07 Prozent im Vergleich zum Vormonat zu verzeichnen, teilte das Nationale Statistikinstitut (INS) mit. Damit blieb der Preisanstieg unter den Erwartungen der Analysten. Die jährliche Inflationsrate im April erreichte mit 1,8 Prozent ein Rekordtief. Den mit Abstand größten Anstieg (16 Prozent) gab es bei Eiern zu verkraften. Kartoffel fielen um 3,6 Prozent. Bereits im März war die jährliche Inflationsrate mit 2,4 Prozent zur damaligen Zeit auf einem Rekordtief. Die Mitglieder der Vereinigung der Finanzanalysten lobten die positive Entwicklung. Nationalbankpräsident Murgur Isărescu hatte die Inflationsprognose für 2012 diese Woche bei 3,2 Prozent belassen. Die gesamte durchschnittliche Preiserhöhung in den letzten 12 Monaten (Mai 2011 bis April 2012) lag gemäß dem harmonisierten Verbraucherpreisindex bei 4,1 Prozent.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*