Ingo-Glass-Ausstellung in Bistritz

Der Künstler spricht über Constantin Brâncuşi

Samstag, 30. August 2014

Der Plastiker Ingo Glass wird bei der Eröffnung der Ausstellungen in Bistritz anwesend sein.
Foto: Ursula Glass

Zwei Ausstellungseröffnungen finden in Bistritz/Bistriţa am Freitag, dem 5. September, statt: Das Kunstmuseum sowie die „Galeria Arcade 24“ laden zur Schau des in Temeswar/Timişoara geborenen Künstlers Ingo Glass ein. Um 16 Uhr ist die Vernissage im Kunstmuseum und um 18 Uhr in der Arcade-Galerie (Galerie auf dem Kornmarkt) geplant. Die Ausstellung „Form-Farbe-Licht-Raum“ im Museum der Bildenden Kunst (tägl. 9-18 Uhr, Montag geschlossen) und in der Arcade-Galerie (Dienstag- Samstag 11-14, 16-19 Uhr) kann bis Anfang Oktober besichtigt werden. Zum Thema „Brâncuşi und sein Einfluss auf die Plastik des 20. und 21. Jahrhunderts“ hält der Künstler bereits am Donnerstag, dem 4. September, um 18 Uhr, einen Vortrag in der Galerie „Arcade 24“.

Ingo Glass wurde 1941 in Temeswar geboren. Seine Studien hat er an der Klausenburger Kunstuniversität abgeschlossen. Seit mehr als 30 Jahren lebt er in München. Ausstellungen mit seinen Werken wurden in zahlreichen Ländern gezeigt, in Deutschland, den USA, Frankreich, Italien, bis hin nach Russland, Japan und Australien. Verliehen wurden ihm im Laufe der Zeit zahlreiche nationale und internationale Preise. Seinen Doktortitel hat er an der Universität Bukarest mit einer Arbeit über Constantin Brâncuşi 1993 erworben. Vor einem Jahr wurde er mit dem Verdienstkreuz der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*