Inhaber von B1TV und Realitatea TV verhört

Donnerstag, 21. April 2016

Bukarest (ADZ) - Das Rätsel um die beiden TV-Inhaber, die der jüngst gestolperte ehemalige PNL-Spitzenkandidat Ludovic Orban nach Angaben der DNA bestechen wollte, ist gelüftet: Die Hauptanteilseigner der Nachrichtensender „Realitatea TV“ und „B1TV“, Cozmin Guşă bzw. Sorin Oancea, sind am Dienstag zur Antikorruptionsbehörde zu ersten Verhören vorgeladen worden. Beide räumten gegenüber den anwesenden Reportern ein, Orban zwar gut zu kennen, bestritten jedoch, von ihm jemals Geld für TV-Auftritte gefordert oder kassiert zu haben. Orban hatte bekanntlich letzte Woche seinen Rückzug aus dem Wahlkampf angekündigt, nachdem die DNA Strafermittlungen gegen ihn wegen Einflussnahme zwecks Vorteilsnahme eingeleitet hat.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*