Inkompetenz und Ohnmacht

Parlamentarische Anfrage von MdP Ganţ zu deutschsprachigen Schulbüchern

Mittwoch, 12. April 2017

Hermannstadt (ADZ) – An Bildungsminister Pavel Năstase hatte der DFDR-Abgeordnete Ovidiu Ganţ im März die parlamentarische Anfrage gerichtet, was er zu unternehmen gedenke angesichts der Tatsache, dass für die Klassen mit deutschsprachigem Unterricht bisher kein einziges Lehrbuch gedruckt wurde, welches den neuen Curricula entspricht. MdP Ganţ wies darauf hin, dass die Situation der deutschsprachigen Schulbücher katastrophal ist und dieses seit einigen Jahren.  In der nun dem Abgeordneten übermittelten Antwort weist Bildungsminister Pavel Năstase darauf hin, dass das Bildungsministerium über das Nationale Zentrum für Evaluation und Examination (Centrul Naţional de Evaluare şi Examinare – CNEE) in der Zeitspanne 2014-2016 vier öffentliche Ausschreibungen für die Herausgabe von Schulbüchern veranstaltet hat. Ausgeschrieben waren Gruppen von Schulbüchern für den Grundschulunterricht, darunter auch Bücher für den Unterricht in den Sprachen der Minderheiten, doch hat für diese kein Interesse bestanden, sie unter Vertrag zu nehmen.

Im Klartext: da es sich um kleine Auflagen handelt und kein Gewinn zu erzielen ist, möchte sich kein Verlag dieser Schulbücher annehmen. Laut Minister gibt es derzeit ein einziges, vom Bildungsministerium für den deutschsprachigen Unterricht genehmigtes Schulbuch und zwar das Buch für Kommunikation in rumänischer Sprache für die 1. Klasse, das von „Grup Media Litera SRL“ herausgebracht wurde. Der Minister weist ferner auf einen „Katalog der im voruniversitären Unterricht gültigen Schulbücher“ hin, in dem auf der Plattform www.manuale. edu.ro alle Schulbücher als pdf-Dateien oder in digitalem Format frei verfügbar sind. 2017 werde das Bildungsministerium durch Vermittlung des CNEE Übersetzungen der 2014-2016 genehmigten Schulbücher organisieren, teilt Minister N˛stase weiter mit. Der Antwort an den DFDR-Abgeordneten ist eine fünfeinhalb Seiten lange Liste der Schulbücher in den Sprachen der Minderheiten beigefügt, deren Veröffentlichung ausgeschrieben worden ist, ohne jedoch auf Interesse bei Verlagen zu stoßen. (Die Liste ist auf der Webseite des Parlamentsabgeordneten einzusehen.) „Diese Antwort ist das Bild der kompletten und krassen Inkompetenz des Bildungsministeriums, Lehrbücher in den Sprachen der Minderheiten für den verpflichtenden Schulunterricht herauszubringen“, sagte MdP Ovidiu Ganţ. „Sie bedeutet einmal mehr eine Ohnmachtserklärung angesichts dieses Problems, die Leute müssten ihren Hut nehmen.“  





Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*