Intelligenter und schneller Bauausführer gesucht

Mittwoch, 11. April 2018

Reschitza - Wie bereits berichtet, hat das Rathaus Reschitza über das Lokalentwicklungsprogramm Gelder genehmigt bekommen, um den vor mehr als einem Jahrzehnt begonnenen Bau eines neuen Ganztagskindergartens mit Kinderkrippe im Moroasa-Viertel fertig zu bauen.

Bürgermeister Ioan Popa unterschrieb im März persönlich im Entwicklungsministerium den Finanzierungsvertrag über rund zehn Millionen Lei.
„Ich freu mich nach wie vor, dass es uns gelungen ist, den Vertrag bis zur Unterschriftsreife zu bringen“, sagte Popa unlängst den Medien, „Vor allem, weil seit zehn Jahren dort nichts passiert ist und die Bauruine zu verfallen drohte. Nun folgt die Ausschreibung für die Aktualisierung des Bauentwurfs und anschließend für die Bauausführung. Die Bauzeit soll 24 Monate betragen. Ich appelliere deshalb an alle, die im Bauwesen in und um Reschitza noch aktiv sind, sie mögen kommen, mögen Fragen stellen, mögen sich umfassend informieren. Das Rathaus steht ihnen zur Verfügung, mit allem, was es dazu weiß. Ich hoffe auf einen intelligenten und schnellen Bauausführer.“

Auf der jüngsten Tagung des Stadtrats hat die Stadt entschieden, für den Bau des Kindergartens im Moroasa-Viertel aus dem Eigenbudget 50.000 Lei zur Verfügung zu stellen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*