Interfoto zum vierten Mal in Temeswar

Internationale und rumänische Fotografen stellen aus

Mittwoch, 09. Oktober 2013

Fotografen aus Deutschland, Österreich, Ungarn und Rumänien bilden die 4. Interfoto zusammen. Foto: Zoltán Pázmány

Fotografie der Imagination, der Emotion, der Erinnerung, der Assoziation und der Sensation – Bilder, die all das beschreiben, wurden innerhalb der Vernissage der vierten Interfoto-Ausstellung in Temeswar/Timişoara gezeigt. Der deutsche Fotograf Harald Kröher war auch diesmal Ehrengast des Events und bot im Vorhinein auch zwei Workshops für Temeswarer Fotografen.

Etwa zweihundert Bilder sind derzeit im Dachgeschoss der Kunstfakultät in der Oituz-Straße Nr. 4 zu sehen. Bilder aus Themenbereichen wie Landschaftsfotografie, Natur-, Makro-, Akt-, Architektur-, Fashion-/Beauty- und Foodfotografie können hier bewundert werden. Verschiedene Bereiche und verschiedene Stile von Fotografen aus Deutschland, Österreich, Ungarn und Temeswar werden bei der vierten Interfoto-Ausstellung zusammengebracht. Die Ausstellung hat sich von Jahr zu Jahr entwickelt. Diesmal brachte Interfoto zwei kostenlose Fotografie-Workshops mit sich. Die Workshops wurden vom Gastfotografen Harald Kröher gehalten. Mode, Beauty, Bewegung und Akt – in diesen Bereichen versuchte der deutsche Fotograf, den Teilnehmern Tipps und Tricks zu verraten.

Im Laufe der Jahre hat sich noch einiges verändert – zuerst der Name der Ausstellung, die 2010 als „Top Foto Pirmasens“ ins Leben gerufen wurde. Nun bedeutet die Ausstellung nicht nur eine Auswahl an ausgestellten Bildern innerhalb der Pirmasenser Fototage, sondern eine internationale Fotografieausstellung, in der mittlerweile immer mehr Bilder rumänischer Fotografen ausgestellt werden. „Die Anzahl der Fotografen ist heutzutage so groß geworden und auch eine persönliche Kamera zu haben ist keine Besonderheit mehr. Jeder kann fotografieren. Leider hat darunter die Qualität der Bilder zu leiden“, sagt Sergio Morariu, der Initiator der Ausstellung. „Darum ist es immer gut, solche Begegnungen unter Fotografen zu veranstalten und Neuigkeiten in dem Bereich zu erfahren“, fügt Morariu hinzu. Eine Neuigkeit für die Fotografie ist auch der Fotodruck auf Glas. Drei solche Bilder stellte Harald Kröher bei Interfoto vor. Der deutsche Fotograf und Veranstalter der Pirmasenser Fototage Harald Kröher stellte auch einige seiner persönlichen Wahrnehmungsformen im Bereich der Fotografie vor. „Es gibt fünf Wahrnehmungsformen der Fotografie – Fotografie der Imagination, der Emotion, der Erinnerung, der Assoziation und der Sensation“, sagte er. Für jede dieser Formen bereitete er auch einige Beispielsbilder vor und erklärte den Zuschauern die Idee hinter jedem Bild bzw. wie diese entstanden sind. Der Fotograf hat bereits zahlreiche Auszeichnungen mit seinen Bildern bekommen. Einige davon wurden auch bei der Vernissage vorgestellt.

Die Pirmasenser Fototage finden jedes zweite Jahr in der deutschen Stadt Pirmasens. Die nächste Auflage findet 2014 statt, wobei auch die rumänischen Fotografen eingeladen wurden. Die Ausstellung im Dachgeschoss der Kunstfakultät ist bis am 14. Oktober zu sehen. Der Eintritt ist frei. 

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*