InterKultural – Vernetz dich ohne Grenzen

ifa-Projekt richtet sich an Jugendliche unterschiedlicher Ethnien

Dienstag, 25. Oktober 2016

Temeswar (ADZ) - Vom 27. bis zum 31. Oktober 2016 wird das Adam-Müller-Guttenbrunn-Haus in Temeswar zum Veranstaltungsort eines innovativen Projektes: Unter dem Titel „InterKultural“ werden sich erstmalig 30 Jugendliche aus Rumänien zu einem Seminar treffen, die in Teilen der deutschen Minderheit, der Roma-Minderheit und der rumänischen Mehrheitsgesellschaft angehören.

Das vom Institut für Auslandsbeziehungen (ifa) organisierte und vom Arbeitsstab OSZE-Vorsitz 2016 des Auswärtigen Amtes der Bundesrepublik Deutschland finanzierte Projekt soll den Teilnehmern dieser verschiedenen Gruppen der rumänischen Gesellschaft die Möglichkeit geben, sich zu vernetzen und ihre eigenen Interessen durch gezielte Fortbildungen in Zukunft besser artikulieren und vertreten zu können.

Um dies zu erreichen werden sich die 16 bis 24 Jahre alten Jugendlichen und jungen Erwachsenen während des viertägigen Seminars in Gruppen zu den Themen „Demokratie“, „Interkulturalität“ sowie das Verhältnis von Mehrheit und Minderheit zum einen Wissen zur politischen Bildung aneignen. Darüber hinaus steht zum anderen aber auch die Vermittlung von Medienkompetenz im Mittelpunkt des Pilotprojektes.

Die Ergebnisse der verschiedenen Gruppen werden in Form von verschiedenen, von den Teilnehmern selbst erstellten Medienbeiträgen festgehalten. Durch interaktive Präsentationen dieser Beiträge in Temescher Schulen sollen die Teilnehmer infolge des Projekts zu Multiplikatoren des neuen Wissens werden.

InterKultural beginnt am 27. Oktober um 18.30 Uhr mit einer Eröffnungsveranstaltung, bei der auch Rolf Maruhn, der Konsul der Bundesrepublik Deutschland in Temeswar, dabei sein wird. Initiiert wurde das Projekt von Monica Kovats vom Regionalbüro des Instituts für Auslandsbeziehungen (ifa) in Temeswar. Rückfragen oder Informationen können per E-Mail an folgende Adresse erfolgen: kovats@ifa.de.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*