Internationale DAAD-Konferenz in Hermannstadt

Im Mittelpunkt: Die Geschichte und Zukunft der Kulturzentren sowie die vom Deutschen gebotenen beruflichen Perspektiven

Samstag, 22. Oktober 2016

Hermannstadt – Die Internationale Konferenz „Kulturelle Zentren der deutschen Minderheiten und berufliche Perspektiven in deutschsprachigen Wirtschaftsunternehmen“ veranstalten demnächst das DAAD-Lektorat an der Hermannstädter Lucian-Blaga-Universität (ULBS), das Kollektiv für Germanistik, der Lehrstuhl für Germanistik an der Universität Opole/Polen und das Institut für Deutsch als Fremd- und Fachsprache an der TU – Berlin/Deutschland in Hermannstadt/Sibiu.

Am 28. und 29. Oktober wird im Spiegelsaal des Forumshauses erörtert, wie durch Migrationsbewegungen, die zum Teil Jahrhunderte zurückliegen, sich kulturelle Zentren der deutschen Minderheiten entwickelt haben, die nach der Wende wieder an Bedeutung gewonnen haben und wie die Präsenz der deutschen Sprache und Kultur sich auf die Ansiedlung ausländischer Direktinvestitionen auswirkt. Ein wichtiges Thema dabei ist wie die Universitäten und Hochschulen den pragmatischen Anforderungen eines sich wandelnden Arbeitsmarktes entgegenkommen, so zunehmend durch interdisziplinäre Studiengänge wie „Angewandte Fremdsprachen“ mit Schwerpunktlegung auf Wirtschaft, Verwaltung und Kulturmanagement, die den zukünftigen Absolventen konkrete Beschäftigungsmöglichkeiten auf dem freien Arbeitsmarkt bieten.

Die Tagung thematisiert desgleichen die Herausforderungen, denen sich germanistische Institute in Mittelosteuropa stellen und zu Wort werden auch Vertreter der Foren deutscher Minderheiten in Mittelosteuropa und Vertreter deutschsprachiger Wirtschaftsunternehmen kommen. Dabei gilt es vor allem, Bedarfe eines modernen Arbeitsmarktes zu klären und in gemeinsamen Diskussionen Perspektiven zu erörtern.

Eine Parallelveranstaltung des Goethe–Instituts Bukarest mit dem Titel „Workshop Deutsch als Berufssprache unterrichten“ findet am Samstag, dem 29. Oktober, zwischen 9 und 13 Uhr ebenfalls im Forumshaus, im kleinen Spiegelsaal statt.

Die Konferenz in Hermannstadt findet mit der Unterstützung der Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Bukarest, des Deutschen Wirtschaftsclubs Siebenbürgen (DWS), des Demokratischen Forums der Deutschen in Rumänien (DFDR), des Informationszentrums DAAD Bukarest (IC DAAD) sowie des ZfA Hermannstadt statt.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*