Internationale Kulturabende in Kronstädter Cafés

Die KulturCafé-Woche beginnt am Sonntag

Freitag, 18. Mai 2012

cc. Kronstadt - Die „KulturCafé-Woche”, die heuer zum zweiten Mal in Kronstadt/Braşov stattfindet und von dem Deutschen Kulturzentrum veranstaltet wird, nimmt sich vor, Kultur näher an das breite Publikum zu bringen. In beliebten Kronstädter Cafés wie Bistro de l’Arte (Rosenanger/Piaţa Enescu), Cafeteca (Hirschergasse), Festival ’39 und Deane’s Irish Pub (beide Purzengasse/Republicii), Times Pub (Rudolfsring/Eroilor – Ecke Purzengasse, bei Modarom), Ritmo Café (Titulescu-Str.), The Vintage Pub und Kasho Lounge (beide Postwiese/Livada Poştei), finden Lesungen, Kabarett-Vorführungen, Filmabende (mit englischen Untertiteln) statt.

Die KulturCafé-Woche läuft vom 20. bis 26. Mai und ist in diesem Jahr das Ergebnis einer international geprägten Zusammenarbeit des Kronstädter Deutschen Kulturzentrums mit der Alliance Française und dem Ungarischen Kulturzentrum Kronstadt, sowie dem Polnischen Institut und dem Cervantes-Institut Bukarest. Hinzu kommen kulturschaffende oder -vermittelnde Partner wie das „Kabarett Kaktus” und die Stadtbücherei. Der Eintritt zu allen Events ist frei.

Den Start der KulturCafé-Woche gibt am Sonntag, dem 20. Mai, das Kabarett Kaktus mit der literarisch-musikalischen Kabareske „Die fromme Helene“ nach Wilhelm Busch (Festival ’39, 20.30 Uhr). Am Montag, dem 21. Mai, folgen um 16 Uhr in der Kasho Lounge die Vernissage „Planet der Frauen” (Planete femmes), um 17 Uhr im Bistro de l’Arte die Ausstellungseröffnung „Rumänische Filme auf dem polnischen Plakat”, sowie um 19 Uhr in der Cafeteca ein polnischer Abend mit dem Dokumentarfilm „Beats of Freedom” von Wojtek Slota und Leszek Gnoinski.

Am Dienstag, dem 22. Mai, stehen eine Lesung für Kinder mit der Autorin Karin Bruder (Ritmo Café, 10 Uhr), sowie Filmvorführungen im Programm: In der Cafeteca wird um 19 Uhr das Doku „Political Dress” von Judyta Fibiger gezeigt, während ab 20 Uhr im Deane’s Irish Pub ein Kurzfilmabend mit Filmen aus dem „48 Hours Film Project Braşov 2011” läuft.

Am Mittwoch, dem 23. Mai, liest Ruxandra Nazare von der Stadtbücherei Kronstadt im Festival ’39 über „Das Café Corona zwischen Alt und Neu” vor (17 Uhr).

In der Cafeteca wird der polnische Film  „Toys” (Spielzeug) von  Andrzej Wolski (19 Uhr) gezeigt. Zur gleichen Uhrzeit findet im Times Pub ein ungarischer Abend mit dem Spielfilm „Team-Building” von Réka Almási statt, während das Vintage Pub den französischen Film „Die Kobolde des Kurzfilms” (Les lutins du court-métrage) von Laurent Borrel und Stéphane Saint-Martin zeigt. Das Doku „Art of Freedom” (Kunst der Freiheit) von Wojciech Slota und Marek Klosowicz läuft am Donnerstag, dem 24. Mai ab 19 Uhr in der Cafeteca.

Mit dem spanischen Spielfilm „Die Hausfrau” (La Nana) von Sebastian Silva geht das Programm in der Cafeteca am Freitag, dem 25. Mai (19 Uhr) weiter. Die KulturCafé-Woche schließt am Samstag, dem 26. Mai im Festival ’39 mit einem Gipsy-Swing-Konzert der Harald-Oeler-Band (20.30 Uhr).

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*