Internationaler Welt-Schneetag auch in Rosenau

Samstag, 14. Januar 2017

Kronstadt – Der vom Internationalen Ski-Verband (FIS) geförderte Schnee-Welttag (15. Januar) wird am Wochenende auch in Rosenau/Râşnov gefeiert. Am Samstag und am Sonntag, jeweils ab 10 Uhr, finden bei der Ski-Sprungschanze im Cărbunării-Tal und bei der benachbarten Biathlon-Anlage Wettkämpfe für Kinder in verschiedenen Altersgruppen statt. Ausgetragen werden diese im Biathlon, Ski-Langlauf (Massenstart) und im Skisprung von den K15- und K35-Sprungschanzen. Außerdem findet auch ein Landeswettbewerb der Veteranen-Militärpatrouillen statt. Zusätzlich zu den Siegerehrungen sorgen die Veranstalter (der Rumänische Ski- und Biathlon-Verband , das Bürgermeisteramt Rosenau und der Rosenauer Sportverein „Cetate“) auch für Unterhaltung und Spiele.

Rosenau ist nicht zufällig mit dem Welttag des Schnees in Verbindung gebracht worden. Da steht bekanntlich die modernste Skisprunganlage des Landes. Für Ende des Monats sind dort sogar zwei Etappen des Weltcups der Skispringerinnen vorgesehen. Ob sie abgehalten werden, ist jedoch fraglich, da noch 120.000 Euro dafür seitens des Rumänischen Ski-Verbandes benötigt werden. Aber dort weist man auf das noch nicht festgelegte Staatsbudget für 2017 hin. Der Ex-Bürgermeister Rosenaus, Adrian Veştea (gegenwärtig Vorsitzender des Kreisrates Kronstadt), der viel für die Förderung des Wintersportes in der Burzenländer Kleinstadt unternommen hat, ist jedoch zuversichtlich, dass die Regierung das notwendige Geld zur Verfügung stellen wird, zumal Rosenau allein dafür 40.000 Euro sichern konnte. Veştea fügte hinzu, dass er von dem neuen Minister für Sport und Jugend Marius Dunca erwartet, sich für Rosenau einzusetzen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*