Internationales Gitarren-Festival

Rezitale, Meisterklassen, Konferenzen und eine Ausstellung

Dienstag, 20. Oktober 2015

Temeswar – Zum ersten Mal findet diese Woche ein Internationales Gitarren-Festival in Temeswar/Timişoara statt.  Ab Donnerstag können die Liebhaber dieses Musikinstruments einer Reihe von Rezitalen und Konzerten, aber auch Meisterkursen oder Konferenzen beiwohnen. Das Festival, das bis Sonntag, dem 25. Oktober, stattfinden soll, wird die Interessenten im Capitol-Saal der Temeswarer Philharmonie „Banatul“ sowie im Orpheum-Saal der Hochschule für Musik und Theater zusammenbringen. International anerkannte Musiker, aber auch junge Interpreten und Professoren werden auftreten.

Veranstalter ist der Verein „Memoria Culturii”, Hauptpartner sind die Stadt Temeswar, die Banater Philharmonie und die Hochschule für Musik und Theater an der West-Universität Temeswar.

Die ersten Rezitale im Rahmen des Festivals beginnen am Donnerstag um 19 Uhr im Capitol-Saal. Es treten Daniel Castravete und Lucian Naste, anschließend das „Duo Melos“ auf, das aus Constantin Andrei und Tudor Flueraş besteht. Beim symphonischen Konzert am Freitag tritt das „Duo Amadeus“ auf. Dazu gehören Thomas Kirchhoff und Dale Kavanagh. Am Dirigentenpult steht Mihnea Ignat. Im Programm sind Werke von Alfonso Montes, Joaquin Rodrigo und Jean Sibelius enthalten.

Für Samstag sind ebenfalls im Capitol-Saal ab 19 Uhr die Rezitale von Peter Daboczi und Goran Krivokapic geplant. Am Sonntag klingt das Festival mit Theodor Mihais Gitarren-Rezital sowie mit dem Kammerrezital von „Duo Amadeus“ aus. Diese finden ebenfalls ab 19 Uhr im Capitol-Saal statt.

Die Meisterkurse, die täglich zwischen 10 und 13 Uhr, ab Freitag auch zwischen 15 und 17 Uhr stattfinden, richten sich an Schüler und Studenten. Das Festival bietet dem Publikum auch folgende Konferenzen an: „Eduard Pamfil und die Gitarre in Rumänien” in der Moderation von Ion Dorobanţu und Mihai Ungureanu (am Donnerstag, ab 16 Uhr) „Der Kompositionsakt für Gitarre im 21. Jahrhundert” geleitet von Ion Dorobanţu, Gabriel Mălăncioiu und Gabriel Almaşi (am Freitag, um 17 Uhr), sowie eine Ausstellung von traditionellen Streichinstrumenten aus der persönlichen Sammlung von Ovidiu Papană. Die Konferenzen finden im Orpheum-Saal statt. Die Ausstellung wird am Samstag um 17 Uhr im Orpheum-Saal eröffnet.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*