Internationales Symposium im AMG-Haus

Deutsche Sprache und Kultur im Banat unter die Lupe genommen

Freitag, 02. Juni 2017

Temeswar – Die Fakultät für Kommunikationswissenschaften an der Technischen Universität „Politehnica“ Temeswar, das Konsulat der Bundesrepublik Deutschland in Temeswar, das Demokratische Forum der Deutschen im Banat (DFDB) und der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) nehmen kommende Woche die deutsche Sprache und Kultur im Banat unter die Lupe.  Das internationale Symposium „Deutsche Sprache und Kultur im Banat zwischen Tradition und Zukunft“ wird am 8. Juni im Adam-Müller-Guttenbrunn-Haus (AMG) ausgetragen. Die Tagung ist Teil der Veranstaltungsreihe „Deutsche Kultur- und Wirtschaftstage im Banat“.  Die Eröffnung des Symposiums ist für 9.30 Uhr geplant. Viorel Şerban, der Rektor der TU „Politehnica“, Rolf Maruhn, der Konsul der Bundesrepublik Deutschland in Temeswar, Johann Fernbach, der DFDB-Vorsitzende, Ovidiu Ganţ, der Abgeordnete des Demokratischen Forums der Deutschen im Rumänischen Parlament, und Peter Hochmuth, der Vorsitzende des Deutschsprachigen Wirtschaftsclubs (DWC) Banat sprechen zum Auftakt der Tagung. Zahlreiche Vorträge von Vertretern verschiedener deutscher Institutionen aus dem In- und Ausland, Dozenten, Schulleiter und Vorsitzende der Ortsforen stehen desweiteren auf dem Programm. Im „Karl Singer“-Festsaal werden unter anderen Helene Wolf, die Leiterin der Nikolaus-Lenau-Schule in Temeswar, Lucian Vărşăndan, der Intendant des Deutschen Staatstheaters Temeswar, Mona Petzek, die Leiterin des Deutschen Kulturzentrums vor Ort, Dr. Franz Metz, der Vorsitzende der Gesellschaft für Deutsche Musikkultur im Südöstlichen Europa e.V., München, Prof. Dr. Roxana Nubert vom Fachbereich Germanistik an der West-Universität Temeswar und Astrid Weisz, Redaktionsleiterin der Deutschen Sendung bei Radio Temeswar zu Wort kommen.  Die Tagung endet um 14 Uhr mit einem Empfang im Foyer des AMG-Hauses.





Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*