Investmentfonds kauft Bukarester Einkaufszentrum

NEPI zahlt 148 Mio. Euro für Promenada-Mall

Montag, 03. November 2014

Bukarest (ADZ) - Der südafrikanische Investmentfonds NEPI, einer der größten Investoren am rumänischen Immobilienmarkt, hat das Einkaufszentrum Promenada im Norden Bukarests für 148 Millionen Euro vom österreichischen Unternehmen Raiffeisen evolution gekauft. Die ursprüngliche Investition in die vor rund einem Jahr eröffnete Shoppingmall betrug 130 Millionen Euro, wie aus einem Bericht der Nachrichtenagentur Mediafax vom Wochenende hervorgeht. NEPI erwartet jährliche Mieteinnahmen von 10 Millionen Euro für rund 40.000 Quadratmeter vermietbare Fläche. Das Einkaufszentrum hat in den ersten sechs Monaten dieses Jahres 3,1 Millionen Euro Profit abgeworfen. NEPI verwaltet mehrere Einkaufszentren in Rumänien, darunter Ploieşti Shopping City,  City Park Constanţa oder die Vulcan Strip Mall in Bukarest. In Entwicklung ist zudem die Einkaufsmeile Mega Mall im Bukarester Stadtbezirk Pantelimon. Das Unternehmen Raiffeisen evolution entwickelt Büro- und Gewerbeimmobilien-Projekte in Österreich und Osteuropa. Das Promenada-Einkaufszentrum ist Teil der 300-Millionen-Euro-Investition Floreasca City, zu der außerdem noch das Hochhaus Sky Tower – das höchste Bauwerk in Bukarest – sowie ein weiteres Bürogebäude gehören. Die Raiffeisen Zentralbank hält 40 Prozent der Anteile an Raiffeisen evolution, zu je 20 Prozent beteiligt sind Raiffeisen Holding NÖ-Wien, die STRABAG sowie die UNIQA Versicherungen AG.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*