Investorenverband unterstützt Steuergesetzentwurf

Donnerstag, 23. Juli 2015

Symbolfoto: freeimages.com

Bukarest (ADZ) - Der Verband ausländischer Investoren unterstützt einer Pressemitteilung zufolge das vor einem Monat vom Parlament verabschiedete, jedoch von Staatspräsident Klaus Johannis abgelehnte Steuergesetzbuch. Dies sei eine begrüßenswerte Initiative, die Steuerlast in Rumänien zu senken, gleichzeitig müsse die Haushaltsdisziplin beibehalten werden.

Infolge der beabsichtigten Steuersenkungen könnte Rumänien im kommenden Jahr die von der EU-Kommission vorgeschriebene Defizitgrenze von 3 Prozent überschreiten. Allerdings ist mehr als eine Verwarnung kaum zu erwarten, da noch nie aus diesem Grund eine Strafe verhängt wurde. Ein Gesamtwirtschaftliches Ungleichgewichtsverfahren läuft derzeit gegen 16 der 28 Mitgliedstaaten.

Kommentare zu diesem Artikel

Sraffa, 25.07 2015, 02:36
@Norbert: Das vermute ich auch . Und um den Kreis der Investoren um wirklich solvente Adressen zu erweitern, denken Sie auch an :
1) Chinesen
2) Mexikanische/ Kolumbianische Investoren
3) Nigerianische/Angolanische Adressen.
Die Genannten suchen alle dringend nach Investitionsmöglichkeiten ohne "Formalitäten".
Norbert, 25.07 2015, 00:42
Ich denke die Investoren kommen aus Süditalien und Griechenland ...
Sraffa, 24.07 2015, 01:39
Zuerst frage ich mich, wer die Mitglieder des mir unbekannten "Verband ausländischer Investoren" sind und welche spezifischen Interessen sie eigentlich bewegt ? Hat denn der Verband auch konkrete Vorschläge zur Eliminierung der Staatskorruption, welche den größten Tribut im Land fordert ???

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*