Inzwischen schon zwölf Grippetote landesweit

Samstag, 28. Januar 2017

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Das Nationale Zentrum für die Kontrolle ansteckender Krankheiten (CNSCBT) teilt mit, dass in der Woche vom 16. bis 22. Januar weitere drei Grippetote verzeichnet wurden und deren Zahl somit zwölf erreicht hat. Aktenkundig im Labor wurden 352 Grippefälle. Es handelt sich hauptsächlich um das Virus AH3N2, das viel aggressiver ist als andere. Es wird darauf verwiesen, dass im Vorjahr in dieser Periode gar keine Todesfälle wegen Grippe aufgetreten sind. Die Ärzte betonen, dass es sich bei der Grippe um eine ernsthafte Erkrankung handelt und dass man sie nicht mit einer einfachen Erkältung verwechseln soll. Eine vorbeugende Impfung hilft dagegen am besten.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*