Ion Iliescu gibt Existenz eines CIA-Gefängnisses zu

Bukarester „black site“ von 2003 bis 2006 betrieben

Freitag, 24. April 2015

Symbolfoto: freeimages.com

Bukarest (ADZ) - Ex-Präsident Ion Iliescu hat in einem Gespräch mit „Spiegel Online“ (SPON) erstmals die frühere Existenz von CIA-Geheimgefängnissen hierzulande zugegeben, nachdem sie bisher von den rumänischen Behörden stets energisch dementiert worden war.

In dem am Mittwoch erschienenen Beitrag räumt Iliescu ein, Ende 2002/Anfang 2003 einer Anfrage der „US-Verbündeten“ auf einen „Standort“ stattgegeben zu haben. Ihm sei die Bitte damals als „Kleinigkeit“ erschienen, „im Vorfeld unseres NATO-Beitritts“ habe er sie kulanter Weise erfüllt. Was an besagtem „Standort“ danach geschah, habe er nicht gewusst, so Iliescu gegenüber SPON.

Der 85-Jährige bestätigt damit sowohl die 2005 u. a. gegen Rumänien erhobenen Beschuldigungen der Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch als auch den 2007 veröffentlichten Bericht des Europarats-Sonderermittlers Dick Marty, der die Existenz von „black sites“ in Rumänien als erwiesen sah.  Iliescu zufolge soll sich sein damaliger Präsidialberater in Sicherheitsfragen und frühere SIE-Chef Ioan Talpeş um die „Details“ gekümmert haben. Talpeş hatte gegenüber SPON bereits 2014 zugegeben, dass die CIA hierzulande „Transitlager“ betrieben hat – etwa am Luftwaffenstützpunkt Kog²lniceanu. Nach Iliescus Zusage habe er dem US-Geheimdienst dann ein Gebäude in Bukarest zur Verfügung gestellt, das zwischen 2003 und 2006 genutzt wurde, sagte Talpeş nun.

Kommentare zu diesem Artikel

Sraffa, 26.04 2015, 00:49
Das jetzt Zugegebene überrascht mich überhaupt nicht und die Aussagen Illiescus jetzt und in dieser Weise sind typisch.
Hanns, 24.04 2015, 20:31
@Helmut - welche Länder meinen Sie? Es ist einfach Behauptungen in den Raum zu stellen ohne Beweise dafür zu haben (übrigens auch ein typischer Bestandteil sozialistischer/kommunistischer Politkultur).
Übrigens in Polen hat es auch solche CIA-Gefängnisse gegeben, was vom ehemaligen Staatschef schon früher bestätigt wurde.
Helmut, 24.04 2015, 17:28
@Konrad.....auch andere Staaten hatten CIA-Gefängnisse und haben dies stets bestritten.Von den USA wurden/werden immer noch Meldungen "von Gefängnissen im Ausland "als miese Lüge bezeichnet."Alles Tatsachen konservativer-kapitalistischer Politik".Bitte,nicht auf einem Auge blind sein.Danke.Leider bringen die USA immer wieder ihre Verbündeten,mit sanften oder auch stärkeren Druck, dazu sich an Menschenrechtsverstössen zu beteiligen.
Konrad, 24.04 2015, 09:25
Das "energische Dementieren" von Tatsachen ist Bestandteil sozialistischer Politkultur.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*