Iranische Delegation im Kreisrat

Mittwoch, 25. März 2015

Ovidiu Sitterli (1. v. li.), Ioan Cindrea (1. v. re.) und die iranische Delegation im Kreisrat. Foto: Kreisrat Hermannstadt

Hermannstadt – Den Besuch einer Delegation der Islamischen Republik Iran empfing der Kreisratsvorsitzende Ioan Cindrea vergangenen Freitag. Am Treffen beteiligten sich Mojtaba Ramezani, der Handelsattaché der iranischen Botschaft in Bukarest, Asgari Mahrab, der Manager der Milad Air und Bist Tours sowie Asgari Gabriela, die medizinische Leiterin des Kreiskrankenhauses Bistritz/Bistriţa, Ovidiu Sitterli, der Präfekt des Kreises Hermannstadt/Sibiu, Eugen Iordănescu, der Generaldirektor der Hermannstädter Handels-, Industrie- und Landwirtschaftskammer, Marius Gîrdea, der Manager des Internationalen Flughafens in Hermannstadt sowie Alin Chipăilă, der Vorsitzende des Tourismusverbandes des Kreises.

Der Kreisratsvorsitzende Cindrea erklärte der iranischen Delegation gegenüber die Bereitschaft der Kreisverwaltung, mit anderen geografischen Zonen, einschließlich dem Iran, in den Bereichen der Wirtschaft und des Tourismus zusammenzuarbeiten und stellte die Stärken des Kreises in dieser Hinsicht vor: Hermannstadt und seine Umgebung sind das drittbeliebteste rumänische Reiseziel dank des reichen Freizeit- und Kulturangebotes, die Möglichkeit, über den Hermannstädter Flughafen anzureisen, die reichen natürlichen Ressourcen sowie die Existenz der Lucian-Blaga-Universität und zwei weiterer privater Universitäten, welche viele interessante Studiengänge anbieten, die auch von ausländischen Studenten belegt werden können.

Der iranische Handelsattaché ging auf die langjährigen Handelsbeziehungen Rumäniens mit dem Iran ein und sprach den Wunsch aus, diese Beziehungen mit neuem Leben zu erfüllen. Er bestätigte, dass Hermannstadt diesbezüglich viel zu bieten hat und machte einige konkrete Vorschläge zur Zusammenarbeit in den Bereichen der Viehzucht und der Landwirtschaft, vor allem was einen möglichen rumänischen Getreide- und Lammfleisch-Export in den Iran anbelangt.

Der Kreisratsvorsitzende Cindrea lud die iranischen Gäste ein, an der zweiten Internationalen Konferenz „Investitionsmöglichkeiten des Kreises Hermannstadt“ teilzunehmen, welche vom 10. zum 13. Juni im Kreisrat stattfinden wird. Der Aufenthalt der iranischen Delegation umfasste desgleichen Besuche in der Lucian-Blaga-Universität und am Internationalen Flughafen Hermannstadt.

Kommentare zu diesem Artikel

norbert, 25.03 2015, 02:44
Da steht es oben im bericht..Schafzucht. ..ich schrieb es schon mal. .die die ich für fähig halte in Rumänien. .das sind die Schäfer und ihre Schafe. .

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*