Irland unterstützt Schengen-Beitritt Rumäniens

Im Januar 2013 übernimmt Irland EU-Ratspräsidentschaft

Freitag, 19. Oktober 2012

Bukarest (ADZ) - Irland unterstützt Rumäniens Beitritt zum Schengen-Raum. Dies bestätigte am Mittwoch der irische Botschafter in Bukarest, Oliver Grogan, anlässlich eines Treffens mit Staatssekretär Marian Tutilescu, der für das Schengen-Projekt verantwortlich ist. Die irische Unterstützung ist aus rumänischer Sicht umso wichtiger, als Irland im Januar 2013 die EU-Ratspräsidentschaft übernehmen wird.

Weitere Themen des Gesprächs waren unter anderem die Bekämpfung des Drogenhandels und die EU-Erweiterung, berichtete die Nachrichtenagentur Mediafax.

Staatssekretär Tutilescu betonte, dass Rumänien und Bulgarien alle technischen Bedingungen für eine Schengen-Aufnahme erfüllt hätten. Die Mehrheit der Mitgliedsstaaten äußerten weiterhin ihre tatkräftige Unterstützung für den Beitritt Rumäniens. Sie sind der Meinung sind, dass dies ein natürlicher und wohlverdienter Schritt sei. Derzeit wird auch über einen Beitritt in zwei Etappen, zuerst mit den Flug- und erst später mit den See- und Landgrenzen, verhandelt.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*