Italien-Beben: Zahl der rumänischen Opfer steigt

Samstag, 27. August 2016

Bukarest (ADZ) - Nach dem verheerenden Erdbeben in Mittelitalien in der Nacht zum Mittwoch steigt die Zahl der Todesopfer weiter: Nach Angaben des italienischen Zivilschutzes riss der Erdstoß mindestens 267 Menschen in den Tod, darunter auch sechs rumänische Staatsangehörige. Wie das Auswärtige Amt in Bukarest am Freitagmorgen bekanntgab, gelten zudem 17 Rumänen als vermisst, während die Zahl der verletzten Rumänen unverändert bei fünf liegt. In der zentralitalienischen Provinz Rieti leben Abertausende Rumänen, einschließlich in den schwerbetroffenen Bergdörfern. Mindestens zehn Landsleute sind laut heimischen Medien obdachlos, nachdem ihre Häuser einstürzten, und wurden fürs Erste in Notunterkünften untergebracht.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*