Jazz-Wettbewerb in Hermannstadt

Freitag, 02. November 2018

Hermannstadt – Am Samstag, dem 3. November, und am Sonntag, dem 4. November, treten acht verschiedene und international besetzte Jazz-Formationen im Wettstreit der „Sibiu Jazz Competition“ gegeneinander an, der um jeweils 19 Uhr im Thaliasaal in Hermannstadt/Sibiu veranstaltet wird. Eine Wettbewerbsjury hat die Anmeldungen von mehr als 50 Jazz-Formationen bewertet und die Ensembles „Vittorio Esposito featuring Gabriel Marciano“ und „Blewitt“ (Italien), „Sol Jang International Project“ (Südkorea, Niederlande), „Marcin Pater Trio“ (Polen), „Doi de Jazz“ sowie „On the fly“ (Kolumbien, Rumänien), „Ineffable“ (Rumänien, Ungarn) und „Spa Jazz Band“ (Rumänien) zur Finalrunde in Hermannstadt zugelassen.

Die 1979 ins Leben gerufene „Sibiu Jazz Competition“ wurde Jahrzehnte hindurch als Programmpunkt des landesweit bekannten „Sibiu Jazz Festival“ bestritten, hat sich jedoch vergangenes Jahr zum ersten Mal als eigenständige Veranstaltung auf Lokalebene behauptet. Sie wird von der gleichnamigen Stiftung, deren Geschäftsführerin Simona Maxim der Finalrunde am 3. und 4. November zuversichtlich entgegenblickt, organisiert. Der Eintritt zu sämtlichen Wettbewerbsrunden im Thaliasaal ist frei. Die Aufritte der zugelassenen Jazz-Formationen werden live auf der Facebook-Seite des „Sibiu Jazz Festival“ www.facebook.com/sibiujazz/ und auf der Homepage www.sibiujazz.ro übertragen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*