Johannis besucht Mathematiker

Dienstag, 10. Juli 2018

Klausenburg – Staatspräsident Klaus Johannis hat am Wochenende die Stadt Klausenburg besucht. Zunächst nahm Johannis an der Eröffnung der Internationalen Mathematik-Olympiade teil, die bis Samstag in Klausenburg stattfindet. Die erste solche Schüler-Weltmeisterschaft wurde 1959 ebenfalls von Rumänien organisiert, damals beteiligten sich Schüler aus nur 7 Ländern an der Olympiade, heuer kommen sie aus mehr als 100 Staaten. Johannis forderte die Teilnehmer auf, sich selbst zu übertreffen und unterstrich die herausragende Stellung der Mathematik, die die Grundlage aller anderen Wissenschaften sowie für den technischen Fortschritt darstelle. Der Präsident hob ferner die Bedeutung der Bildung für die Gegenwartsgesellschaft hervor.


Im Anschluss besuchte Klaus Johannis das Klausenburger Institut für Onkologie und ließ sich die Krankenzimmer, aber auch die Forschungseinrichtungen zeigen. Laut dem Institutsdirektor, dem ehemaligen Gesundheitsminister Patriciu Achima{-Cadariu wurden vor allem Fragen des Personals sowie der Krebsforschung erörtert. Die medizinische Einrichtung in Klausenburg gehört zu den wichtigsten Krebsbehandlungszentren Rumäniens und wird vor allem von Leidenden aus Siebenbürgen und dem Banat aufgesucht.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*