Johannis und May besprechen Status der Rumänen

Samstag, 22. Oktober 2016

Bukarest (ADZ) - Staatschef Klaus Johannis und die britische Premierministerin Theresa May haben am Donnerstag am Rande des EU-Gipfels in Brüssel den Status der rumänischen Staatsangehörigen in Großbritannien erörtert. Er habe der britischen Premierministerin erläutert, dass das Schicksal der Rumänen in Großbritannien für die Behörden in Bukarest ein zentrales Thema sei – wobei es nicht nur um deren Status nach dem Brexit, sondern auch bis zum Austritt des Vereinigten Königreichs aus der EU gehe, sagte Johannis nach dem Gespräch. Weiters habe man auch bilaterale Aspekte besprochen, Rumänien wolle seine Beziehungen zu Großbritannien, vor allem die strategische Partnerschaft, aufrechterhalten, so der Präsident.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*