Johannis unterliegt im Rechtsstreit um Immobilie

Freitag, 24. Februar 2017

Bukarest (ADZ) – Staatspräsident Klaus Johannis und seine Gattin Carmen haben den zivilrechtlichen Prozess um eine in der Hermannstädter Altstadt gekaufte Immobilie endgültig verloren: Des Berufungsgericht Piteşti wies die zwecks Urteilsrevidierung von der Familie Johannis eingelegten außerordentlichen Rechtsmittel am Mittwoch als unzulässig zurück und erhielt damit das rechtskräftige Urteil des Kronstädter Berufungsgerichts aufrecht, das den mit den Erben besagter Immobilie eingegangenen Kaufvertrag der Familie Johannis im Spätherbst 2015 für nichtig erklärt hatte. Präsidentschaftssprecherin Mădălina Dobrovolschi verlautete wenig später, dass der Staatschef das Gerichtsurteil voll und ganz respektiere.

Kommentare zu diesem Artikel

Sraffa, 26.02 2017, 02:38
Also Alexander hat vollkommen Recht : Wir alle wollen sehr detailliert wissen was da vorging; es dürfte ja wohl kein Problem sein über Gerichtsurteile und gerichtlich festgestellte Fakten zu berichten. Alles andere wäre in diesem Fall letztlich töricht !
Alexander, 25.02 2017, 14:31
Also ich bin nicht recht zufrieden ... keine Details ... Worum ging es denn bei diesem Rechtsstreit, dem Urteil, dem Immobiliengeschäft?
Beobachter, 24.02 2017, 15:09
Ich hoffe, dass Mario mit diesem Beitrag befriedigt wurde.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*