Journalismus-Seminar in Sathmar

Projekt für Schüler und Schülerinnen aus Nordsiebenbürgen

Mittwoch, 20. Juni 2018

Siegfried Thiel, Redaktionsleiter der Banater Zeitung und Leiter des FunkForums, arbeitet mit den Nachwuchsjournalisten im Sathmarer Jugendzentrum Foto: László Ilyés

Sathmar - Jeder Nachwuchsjournalist kennt diese Fragen: Wie finde ich ein Thema? Was muss ich bei der Recherche beachten? Wie führe ich ein informatives Interview? Wie strukturiere ich das gesammelte Material, um daraus einen Artikel zu schreiben? Wie schaffe ich es, dass die Leser ihn auch zu Ende lesen?
Mit all diesen Fragen beschäftigten sich 13 Schüler und Schülerinnen und zwei Lehrerinnen vom 25.-27. Mai bei einem Journalismus-Workshop in Sathmar/Satu Mare. Bereits zum zweiten Mal wurde dieser Workshop als Gemeinschaftsprojekt des Funkforums Temeswar, der Deutschen Jugendorganisation Sathmar „Gemeinsam“ sowie des ifa organisiert. Dieses Jahr trafen sich Jugendliche aus Sathmar, Großkarol/Carei und Großwardein/Oradea unter der Leitung von Siegfried Thiel (Chefredakteur der Banater Zeitung), Gabriela Rist (Chefredakteurin der Schwabenpost) sowie ifa-Kulturmanager Arthur Glaser, um mehr über die Grundlagen des journalistischen Arbeitens zu erfahren bzw. diese zu erweitern.


Nach einer theoretischen Einführung durch Siegfried Thiel, wurden die Nachwuchsjournalisten in Recherchegruppen zu je zwei bis drei Personen eingeteilt. Schon im Vorfeld hatten Gabriela Rist und Siegfried Thiel diverse interessante Themengebiete für die Jugendlichen vorbereitet. Die Themen umfassten ein breites Spektrum von regionalem Wirtschafts- und Sozialengagement, über Kulturaktivitäten bis zu lokalen Sporttalenten. Regional lassen sich die recherchierten Themen nahezu in ganz Nordsiebenbürgen verorten.
In Sathmar interviewten Schüler zum einen Josef Hölzli, Geschäftsführer der Sathmarer Stiftung für Internationale Zusammenarbeit und führten ein Gespräch mit Tibor Koczinger über die Aktivitäten der Hans Lindner Stiftung. Eine weitere Gruppe besuchte das Weingut Brutler & Lieb in Bildegg. Ebenso wurden auch Gespräche mit den beiden Sath-marern Karateka Hanna Lemak und Rybanna Lazin, die schon zahlreiche Preise in ihrer Sportart gewonnen haben, geführt. Mitglieder der Theatergruppe aus Großkarol boten Einblicke in die Theaterkunst. Auch ifa-Kulturmanager Arthur Glaser gewährte in einem Interview Einblicke in seine Tätigkeit hier in Sathmar. Zudem wird das 10-jährige Jubiläum der deutschen Radiosendung „Deutsch Express“ in Sathmar in einem Artikel genauer unter die Lupe genommen.


Höhepunkt des dreitägigen Workshops war ein Rechercheausflug zum Maifest nach Zillenmarkt/Zalau. Hier hatten die einzelnen Arbeitsgruppen die Möglichkeit u.a. mit dem neuen Vorsitzenden des DFD Kreis Sălaj, Christian Bora sowie mit der Lehrerin Alexandra Modi über die Schule in Zillenmarkt zu sprechen. Absolutes Highlight war jedoch ein Skype-Interview mit dem aus Sathmar stammenden Rallyefahrer Emanuel Gyenes, welches in den Räumlichkeiten des DFD Zillenmarkt geführt wurde.  


Insgesamt entstanden eine ganze Reihe von interessanten und lesenswerten Artikeln und Interviews, welche schon bald auf einer Doppelseite in der Banater Zeitung zu lesen sein werden. Den teilnehmenden Schülerinnen und Schülern konnte durch das Projekt ein tiefer Einblick in die Arbeit eines Journalisten gewährt werden. Darüber hinaus setzen sich derartige Projekte auch das Ziel, jungen Menschen Perspektiven im deutschsprachigen Journalismus in Rumänien aufzuzeigen. Der Workshop wurde aus Mitteln des Auswärtigen Amtes der Bundesrepublik Deutschland sowie aus Eigenmitteln des DFD Kreis Sathmar und des Kulturverbandes Sathmarense finanziert.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*