Jubiläum in der EAS

Freitag, 28. November 2014

Gerhard Möckel brachte das Konzept der Evangelischen Akademie nach Rumänien. Foto: EAS

vp. Hermannstadt – Anlässlich des „Gerhard Möckel-Jubiläums“ lädt die Evangelische Akademie Siebenbürgen am heutigen Freitag, um 17 Uhr, in das Hans-Bernd-von-Haeften Tagungs- und Konferenzzentrum in der Livezii-Straße 55 ein. Heute, am 28. November, wäre Gerhard Möckel, der Gründer der Evangelischen Akademie Siebenbürgen 90 Jahre alt geworden.

„Das Konzept einer Evangelischen Akademie, welches er 1990 nach Rumänien brachte, bewies sich als eine Notwendigkeit für die vom Kommunismus zerrüttete Gesellschaft. Dialog war auf allen Ebenen notwendig; so wurde die EAS zum Ort des ökumenischen, interethnischen und interdisziplinären Dialogs. Das Modell setzte sich in Rumänien durch und wurde als Konzept auch von anderen christlichen Konfessionen im Land übernommen“, so die Organisatoren.

Die Veranstaltung beginnt um 17 Uhr mit Grußworten, gefolgt um 18 Uhr von dem Vortrag „Die deutsche Minderheit in Rumänien und die Securitate“ von Dr. Corneliu Pintilescu. Der Vortrag bietet eine Analyse des Problems der „deutschen Nationalisten“ durch die regionalen Abteilungen der Securitate in Temeswar und Kronstadt in den Jahren 1948 – 1965. Um 19 Uhr stellt Dr. Andreas Möckel seinen Vortrag „Ein missglückter Anwerbeversuch der Securitate“ vor, der einen neuen Aspekt im Schwarze-Kirche-Prozess darlegt. Um 20 Uhr sind die Teilnehmer zu einem Empfang eingeladen, während dessen sie sich im lockeren Rahmen austauschen können.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*