Jubiläumsausstellung in der Calpe-Galerie

Freitag, 23. Juni 2017

ao. Temeswar – Der Blythswood Banat-Verein organisiert am Freitag, dem 23. Juni, die Jubiläumsvernissage des internationalen Kunstsymposiums „Stefan Jäger“. Die Vernissage wird um 18 Uhr in der Calpe-Kunstgalerie Temeswar (Theresien-Bastei, in der Hector-Straße Nr.1) stattfinden, wobei hier die Werke von 52 internationalen Künstlern ausgestellt werden. Die Beiträge der Künstler sind im Rahmen der fünf Auflagen des Symposiums, das seit 2013 in der Temescher Kleinstadt Hatzfeld/Jimbolia organisiert wird, entstanden.

Die Ausstellung bietet nun einen Rückblick auf den bisherigen Ablauf des Symposiums. Die Kunst durch Zusammenarbeit und Austausch zu fördern – das ist die Idee hinter der internationalen Zusammenkunft, die vom Blythswood-Banat-Verein Hatzfeld organisiert wird. In diesem Jahr fand diese zwischen dem 14. und 22. Juni statt. 13 Künstler aus Rumänien, Frankreich, Griechenland, Deutschland, aus der Ukraine, der Republik Moldau, Russland und Polen waren diesmal dabei. Nun stellen sie ihre Werke aus, die in dieser Zeitspanne entstanden sind.  Das internationale Symposium der Künstler ist nach einen besonders wichtigen Namen für die Hatzfelder Gemeinschaft benannt, „Stefan Jäger“.

In diesem Jahr wurden 140 Jahre seit der Geburt des  Schwabenmalers gefeiert. Stefan Jäger wurde am 31. Mai 1877 in Tschene/Kreis Temesch geboren und ist am 16. März 1962 in Hatzfeld gestorben. Im ehemaligen Atelier des Malers wurde in Hatzfeld das Stefan-Jäger-Museum eingerichtet.  Die Ausstellung in der Calpe-Galerie Temeswar bleibt bis am 13. Juli offen. Der Eintritt ist frei. 

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*