Jugendarbeit mit Herz

Banat-JA feierte 25-jähriges Jubiläum in Arad

Mittwoch, 22. November 2017

Beim Banat-JA-Jubiläum: Die ledigen Männer führten einen Reifentanz vor und brachten das Publikum zum Lachen.
Foto: Zoltán Pŕzmány

Arad – „Jugendarbeit mit Herz“: Unter diesem Motto feierte am Samstag der Arbeitskreis Banat-JA aus Arad ein Vierteljahrhundert seines Bestehens. Nachdem am Vormittag im Arader Bürgermeisteramt ein Rundtischgespräch zum Thema „Ideenreich und vielfältig – Jugend und Identität“ in der Moderation der Vereinsvorsitzenden Pompilia Szellner stattgefunden hatte, begingen die Vereinsmitglieder, ihre Angehörigen und Freunde das runde Jubiläum in ausgelassener Atmosphäre im Ratio Beach Restaurant auf dem Gelände des Arader Freibades.

Dass das Deutsche Forum in Arad besonders viel Wert auf die Jugend legt, das wurde in der Vergangenheit schon oft deutlich. Seit 1992 besteht neben dem Arader Deutschen Forum auch eine Jugendorganisation, die erstmals „Banat Junge Akademiker“ hieß und auf Anregung der Deutschen Banater Jugend und des gleichnamigen Vereins in Deutschland gegründet wurde. Dass diese Jugendorganisation nicht der Organisation der Erwachsenen untergeordnet ist, sondern stets eigenständig bleibt, dafür setzte sich der aktuelle Arader Forumsvorsitzende und vormalige Entscheidungsträger der Jugendorganisation, Michael Szellner, schon immer ein. Die Zusammenarbeit zwischen dem Demokratischen Forum der Deutschen in Arad (DFDA) und der Jugendorganisation Banat-JA funktioniert sehr gut – man ist praktisch eine große Familie, deren Mitglieder sich gegenseitig beraten und einander zuhören.

Wie in einer Familie feierte man auch am Wochenende: Das Ereignis moderierte Biologielehrer Cristian Faur, Vorstandsmitglied des DFDA und der Jugendorganisation Banat-JA. Ungefähr 300 Gäste hatten sich im großen Saal des Restaurants eingefunden, um Erinnerungen auszutauschen und zu feiern. Die Jugendlichen von der Banat-JA führten ein lustiges Knie-Ballett vor, es wurden Dias gezeigt und verschiedene Momente aus der Tätigkeit des Vereins in Erinnerung gebracht. Es traten die Banat-JA-Kinder- und Jugendtanzgruppen auf, und die Nădlăcanka-Blaskapelle sorgte für gute Stimmung. Neben dem 25-jährigen Bestehen feierte nämlich die Arader Jugendorganisation auch 25 Jahre Zusammenarbeit mit der Nădlăcanka-Blaskapelle.

Für die gute Zusammenarbeit im Rahmen des Vereins wurden mehrere Personen geehrt: Eine Plakette mit dem Banat-JA-Logo erhielten Andrei Uram, der Leiter der Nădlăcanka-Blaskapelle, Frank Winkler, der Vorsitzende des Landesverbands Niedersachsen der Deutschen Jugend in Europa, Zoltan Schmidt von der Landesverwaltung der Ungarndeutschen, der DFDA-Vorsitzende Michael Szellner, die DFDA-Geschäfstführerin und ADJ-Vorsitzende Adelheid Simon, Gabor Popovics von der ungarndeutschen Musikgruppe Tornado, Ana Ilica, Unterstützerin des Vereins, sowie Biologielehrer Cristian Faur, der an jenem Tag Geburtstag hatte.

Bis spät in der Nacht wurde getanzt und gefeiert. Die Atmosphäre heizte die Band Tornado aus Ungarn ein.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*