Jugendgruppen haben immer mehr Zulauf

Jahrestreffen der Deutschen im Landkreis Bacău

Dienstag, 05. April 2016

Die Volkstanzgruppe „Sonnenschein“ aus Moineşti

Karl Britz, Stefan Geib, Günther Buchholzer, Carmen Cobliş und Mihai Todaşcă (v.l.)

Bacău - Am vergangenen Samstag, dem 4. April, fand das Jahrestreffen der Demokratischen Foren der Deutschen im Landkreis Bacău statt. Die Veranstaltung des Zentrumsforums Bacău gemeinsam mit den drei Ortsforen aus Moineşti, Oneşti und Buhuşi wurde von Carmen Cobliş, der Geschäftsführerin des Regionalforums Altreich, und Mihai Todaşcă, dem Vorsitzenden des Bacăuer Forums, eröffnet. Dem folgten Berichte von Karl Britz, Günther Buchholzer und Alfred Geib, den Vorsitzenden der Ortsforen.
Unter den Ehrengästen befanden sich Vertreter aller Minderheiten der Stadt Bacău und der stellvertretende Bürgermeister der Stadt Bacău, Ilie Birzu, der zurzeit die Amtsgeschäfte führt und seit langem den guten Kontakt zu allen Minderheiten der Stadt Bacău entwickelt. In seiner Rede wies er auf die gute Zusammenarbeit mit der deutschen Minderheit hin, die mit ihren Aktivitäten immer wieder überrascht. Er schlug vor, gemeinsam mit der Stadt Bacău einen Tag der Minderheiten zu organisieren.

Sehr erfreulich stellt sich die Nachwuchsentwicklung der Jugendtanzgruppen dar, die sich eines guten Zulaufs erfreuen. Die Tanzgruppe „Sonnenschein“ aus Moineşti, die von der Deutschlehrerin Alina Popa geleitet wird, überraschte die Gäste mit sehr professionell einstudierten deutschen Volkstänzen. Ihrem Auftritt folgten die Darbietungen der Burschen der Tanzgruppe „Ringelreihn“ aus Bacău, die als Kontrast eine zeitgenössische Erinnerung an den deutschen Volkstanz mit dem Titel „Handwerker“ zeigten, die der Professor und Choreograf Călin Hantiu einstudiert hatte. Abgeschlossen wurde der tänzerische Teil des Kulturprogramms von dem Charaktertanz „Polka“, den die jüngsten Mädchen der Tanzgruppe „Ringelreihn“ unter der Leitung der Professorin, Choregrafin und Leiterin der Tanzgruppe Simona Baicu zum Besten gaben. Musikalisch führten Mihai Todaşcă, Dumitru Sascău und Nicu Stroi, die Mitglieder des Trios „Die Zwei Plus“, die rund neunzig Gäste durch den bunten Kulturnachmittag, bei dem Jung und Alt gemeinsam das Tanzbein schwangen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*