Jungjournalist von Polizisten verprügelt

Freitag, 14. November 2014

Bukarest (ADZ) - Die Vertreterin der OSZE für Pressefreiheit, Dunja Mijatovic, fordert eine lückenlose Aufklärung des Angriffs auf den Jungjournalisten Ştefan Mako, der letzte Tage in der Bukarester Altstadt von Polizisten verprügelt worden war, nachdem er sie beim Niederknüppeln eines Obdachlosen erwischt und gefilmt hatte. Der tätliche Angriff von Ordnungshütern eines EU-Staates auf einen Journalisten sei „unerhört, unannehmbar und zutiefst besorgniserregend“, so Mijatovic am Donnerstag. Mako recherchierte gerade den Fall eines Parkplatzwächters, der vor einigen Monaten von Polizisten des gleichen Reviers zu Tode geprügelt worden war.

Kommentare zu diesem Artikel

norbert, 16.11 2014, 15:13
Die Rumänen. Werden ihren ponta wählen. .weil sie zusammen passen. Ganz einfach. 9 von 10 Rumänen machen sowieso das gleiche ob ich dazu meinen Senf gebe oder nicht. Sie kaufen sich ne Busfahrkarte zum Spargel stechen. Rumänen ...keine romanisierte ...sind sehr gerne mit deutschem zusammen. Die
romanisierten ...der letzten Rest der deutschen..
Die in oder außerhalb rumänien lebt .haben da keine Chancen. Sie wollen das original und kein
hirn das romanisiert ist. Ponta ist für
Deutschland super. Er führt sein Volk ins gelobte Land die Wüste Gobi. Die klugen kommen zu uns zum Spargel stechen
Manfred, 16.11 2014, 14:05
Noch mal @ Helmut-Wenn die Rumänen dem Norbert glauben würden,würden sie Ponta wählen...hoffentlich passiert das nicht...
Schämen solltest Du Dich auch,einen Hassprediger und Gewohnheitslügner zu unterstützen!
Manfred, 16.11 2014, 13:49
Jawoll,Helmut,ich schäme mich,das es in RO schon heute die Pressefreiheit behindert wird.Wann und wo wurden in D Journalisten in Ausübung ihrer Tätigkeit von Polizisten verprügelt?
Helmut, 16.11 2014, 13:27
@Manfred...schon einmal was von Prügelpolizisten in Deutschland gehört/gelesen?
Auch zahlreich Journalisten wurden wärend ihrer Tätigkeit, bereits von Polizeibeamten,im laufe der Jahre verletzt.
Die zuständigen Behörden in Bukarest, werden diesen Fall sicher gewissenhaft prüfen.Falls sich die Poizisten schuldig gemacht haben sollten(es gilt wie für alle immer die Unschuldsvermutung)werden sie auch dafür im Rahmen der Gesetze zur Verantwortung gezogen werden.Dies mit Herrn Ponta in Verbindung zu bringen,zeigt dass es Dir nur um Hasspredigen geht und Dir in Wirklichkeit Rumänien vollkommen egal ist.Schäme Dich!!!!!!!!!!
Helmut, 16.11 2014, 13:17
@Norbert...stell Dir mal vor die Rumänen würden so einem Trottel wie Dir glauben.
norbert, 16.11 2014, 00:03
Herr lineares. .träumen sie weiter. .nächstes jahr sind wieder 400 tausend Menschen weniger. Und dann kommt noch ein Jahr. Und weiter und weiter. Das stoppen sie nicht. Vielleicht sind sie schon zu alt. Und können nicht mehr weg. Bei den jüngeren ist das kein Problem. Die Rumänen trauen ihrem schatten nicht. Und besonders ihrer Verwaltung und Politik nicht. Und sie stoppen das. .der Rumäne will immer. .aber kann nicht. Deswegen gehen die Leute.
Manfred, 15.11 2014, 19:00
Einfach ignorieren,Linares!Er versteht es einfach nicht...Komplettversagen des für ihn verantwortlichen Bildungssystems(ob es wirklich das deutsche war?)...
Linares, 15.11 2014, 18:10
@ Norbert, normalerweise sollte man den sich immer wiederholenden Mist, den Sie schreiben, einfach ignorieren. Sie sind der Meinung, in unserem Land leben nur Dummkoepfe, heimatlose Gesellen und jedermann ist korrupt. Dazu der Reihe nach: Wir werden uns mit Gewissheit nicht abschaffen, auch wenn es Ihnen wider den Strich geht. Die Geburtenrate ist auch in Deutschland ruecklaeufig, und deswegen lebten in Ihrem Land lt. Statista (deutsches Statistikunternehmen im Internet) am 31.12.13 rund 7 Millionen Auslaender, davon ca 267.000 unserer Landsleute (Rumaenen ). Sie sollten froh sein, dass Auslaender jeglicher Provinienz in Ihr Land einwandern und fuer kleinen Lohn jene Drecksarbeit machen, fuer die sich so mancher deutsche Buerger zu schade ist, andernfalls haetten Sie nicht zum gleichen Zeitpunkt 4,4 Millionen Hartz IV - Empfaenger. Und dann immer wieder die Korruption; Fuer Sie ist jeder Rumaene korrupt. Sie sollten mal in Statista etwas blaettern und zur Kenntnis nehmen, dass in Ihrem Land 2013 ueber 7000 Korruptionsfaelle strafverfolgt wurden. Immer schoen die Kirche im Dorf lassen, Herr Norbert. Wir kennen unsere Probleme auch ohne Wikipedia.
norbert, 15.11 2014, 17:09
Letzt las ich was ich auch denke. Rumänien ist ein schönes Land. Leider Ist es bevölkert. .dank durch intensives tun der Rumänen seit 25 jahren ununterbrochen helfen die Rumänen mit hoher Sterblichkeit wenig Geburten und starkem kauf von Busfahrkarte n .stetig die bevölkerungs Zahl zu reduzieren. Da sind sie sehr erfolgreich. Man sollte sie diesbezüglich auch mal loben. Ich denke sie wollen sich auflösen. Da kann man nicht sagen, das sie nicht kreativ sind. Deswegen muß der ponta lange lange bleiben.
Manfred, 15.11 2014, 11:06
Ein kleiner Vorgeschmack nur,was passiert,wenn Ponta gewählt wird!

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*