Justizminister schockiert mit bizarrem Verhalten

Mittwoch, 24. Oktober 2018

Bukarest (ADZ) - Justizminister Tudorel Toader hat es vorgezogen, infolge des Eklats um das verheerende Gutachten der Venedig-Kommission zur Justizreform der PSD/ALDE und anschließender Rücktrittsforderung seitens Staatschef Klaus Johannis fürs Erste abzutauchen. Toader beantragte – den heutigen Mittwoch ausgenommen – eine einwöchige Auszeit, überraschte aus dem Urlaub indes mit einem bizarren Verhalten auf Facebook: Der Justizminister postete am Montag mehrmals kryptische, fast inkohärente Einträge und schloss jeden mit der Bemerkung, dass dieser sich binnen kurzer Zeit „selbst zerstöre“ bzw. automatisch gelöscht werde.

 

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*