Justizministerin: Neues Gefängnis bei Ploieşti

Donnerstag, 10. November 2016

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Justizministerin Raluca Prună, die einen Gesetzentwurf zur möglichen Entlastung der Gefängnisse zur Debatte gestellt hat, ist der Meinung, dass durch die Amnestie, die im Sommer von mehreren NGOs vorgeschlagen wurde, wenig zu erreichen sei. Dieser Vorschlag lautet, dass alle Gefängnisstrafen bis zu drei Jahren (ausgenommen solche für Gewalttaten und Korruption) erlassen werden sollen. Die Ministerin ist der Meinung, dass dies nur eine kurzfristige Lösung sein würde, denn in einem Jahr seien die Gefängnisse wieder voll. Das sei durch die hohe Rate der Wiederholungstäter zu erwarten. Ein neues Gefängnis würde in der Gemeinde Berceni bei Ploieşti gebaut und nicht in Caracal.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*